Sie sind hier: Ensemble / Musiktheater / Regie

Floris Visser

Der junge Regisseur Floris Visser ist erst kürzlich zum Intendanten der Opera Trionfo ernannt worden. Zudem wurde er als erster niederländischer Regisseur überhaupt, an die Bolschoi Oper in Moskau geladen, an der er Mozarts Così fan tutte inszenieren wird. Brittens Owen Wingrave, eine seiner letzten Inszenierungen, wurde von der Presse und dem Publikum in hohen Tönen gelobt. Floris Visser hat 2013 von der „Prince Bernard Culture Foundation“ den Charlotte Köhler Preis erhalten. Zudem wurde ihm erst in der letzte Spielzeit die Ehre erwiesen als jüngster Absolvent überhaupt zum Professor für Kulturwissenschaft an der Delft University of Technology ernannt zu werden. Floris  Visser absolvierte seine Ausbildung zum Regisseur an der Theaterakademie Maastricht und studierte klassischen Gesang an dem Königlichen Konservatorium Den Haag. Schon während seines Studiums arbeitete er als freier Schauspieler und als Tutor am Königlichen Konservatorium. Außerdem betreute er u. a. Willy Decker als Regieassistent an der niederländischen Oper und war dort verantwortlich für das Musikarrangement und die Regieführung von Musiktheaterstücken wie Rupert eine Geschichte, Le Groupe des Six, Faust und Händel. Als Regisseur inszenierte er Mozarts Le Nozze di Figaro (anlässlich des Geburtstages der Königin Beatrix), Menottis The Telephone und Poulencs La Voix Humain. Zudem hat er Händels Agrippina (Königliches Theater Den Haag und Teatro Communale Modena), Mozarts La Clemenza di Tito (Lucent Danstheater und Anghiari Festival), Rossinis Il Signor Bruschino (Concertgebouw Amsterdam und Konzerthaus Berlin) und Bizets Carmen (Delft) inszeniert. 2011 adaptierte Floris Visser Viktor Jerofejevs Erzählung und Alfred Schnittkes Oper Leben mit einem Idioten anlässlich des 25jährigen Bühnenjubiläums der niederländischen Oper. Zu Floris Vissers letzten Inszenierungen zählen u. a. eine Bühnenversion von Bachs Matthäus Passion, sowie eine Neuinszenierung von Glucks Orfeo ed Euridice. Zu den kommenden Inszenierung gehören Mozarts Così fan tutte (Bolschoi Theatre), Brittens Owen Wingrave, Glucks Orfeo ed Euridice (Nationale Reisopera), Traettas Antigona(Opera Trionfo)and Janácĕks Jenufa(Staatsoper Hannover), sowie La Bohème am Theater Osnabrück. Floris Visser hat zudem einen Lehrauftrag an der nationalen niederländischen Opernakademie und des Konservatoriums von Amsterdam und Den Haag.

FOLGEN SIE UNS!