Sie sind hier: Ensemble / Schauspiel / Dramaturgie

JENS PETERS

Jens Peters, geboren 1982 in Münster und aufgewachsen in Beckum, Westfalen, studierte Englische Literatur an der University of Cambridge und Text & Performance Studies mit Schwerpunkt Dramaturgie und Regie an der Royal Academy of Dramatic Art sowie am King’s College, London. Er promovierte zu zeitgenössischer deutschsprachiger und englischer Dramatik und ihrer Inszenierung an der University of Exeter.
Auf eine Regiehospitanz am Theater Heidelberg 2006 folgten Arbeiten als Regieassistent am Theater Bielefeld und dem Théâtre National Populaire in Villeurbanne. 2007 kehrte Jens Peters für sein Zweitstudium nach London zurück, und war als Dramaturgieassistent am Soho Theatre zwischen 2008 und 2011 vor allem für internationale Dramatik verantwortlich. Für das Southwark Theatre arbeitete er 2008 als Kurator der Reihe „Southwark Secrets“. Außerdem inszenierte er Stücke von Ad de Bont, Dea Loher, Niki Orfanou, Jason Hall u. a. an diversen Theatern in London sowie beim Latitude Festival, beim Exeter Ignite Festival und beim Edinburgh Fringe Festival. 2012 war er Dramaturgieassistent bei Michael Thalheimers Inszenierung GESCHICHTEN AUS DEM WIENER WALD am Deutschen Theater und Co-Autor und Performer in der Produktion FORMEN DER TRAUER am Theaterdiscounter. Von März 2013 bis Juli 2016 war er am Badischen Staatstheater Karlsruhe tätig, zuerst als Referent des Schauspieldirektors, dann als Schauspieldramaturg. Dort arbeitete er u.a. mit Dominique Schnizer, Jan Philipp Gloger, Benjamin Lazar und Beata Anna Schmutz und war zusammen mit Eric Nikodym Künstlerischer Leiter der Spielstätte „Outer Space“. Lehraufträge, Vorlesungen und Vorträge an verschiedenen Universitäten in Deutschland und England, u.a. der University of Cambridge, der Humboldt Universität Berlin und der Ludwig-Maximilians-Universität München, außerdem Publikationen zu theater-, literatur- und übersetzungswissenschaftlichen Themen. Seit der Spielzeit 2016/17 ist Jens Peters Leitender Schauspieldramaturg am Theater Osnabrück.

FOLGEN SIE UNS!