Sie sind hier: Ensemble / Schauspiel / Ensemble

ANDREAS MÖCKEL

Andreas Möckel wurde 1965 in Leipzig geboren und studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig. 1989 bis 2000 war er im Ensemble des Theaters Karl Marx Stadt/Chemnitz engagiert, wo er u.a. Kreon in ANTIGONE und Harold in HAROLD AND MAUDE spielte. Es folgten Festengagements 2000 bis 2002 am Schauspielhaus Bochum und 2002 bis 2010 an den Wuppertaler Bühnen, u.a. als Mephisto im URFAUST. 2010 bis 2016 war Andreas Möckel im Ensemble des Stadttheaters Bremerhaven, wo er u.a. den Wirt in Horváths DER JÜNGSTE TAG und Saladin in Lessings NATHAN DER WEISE in der Regie von Dominique Schnizer spielte. Weitere wichtige Rollen waren die Titelpartien in RICHARD DER DRITTE und FAUST 1, Brick in DIE KATZE AUF DEM HEISSEN BLECHDACH, Thomas Buddenbrook in DIE BUDDENBROOKS und  Daniel Dareus in WIE IM HIMMEL. Ab der Spielzeit 2016/17 ist Andreas Möckel Ensemblemitglied am Theater Osnabrück.

IN DER SPIELZEIT 2016/17 BIS JETZT ZU SEHEN IN

Der Revisor als Stepan Iljitsch Uchowertow
Frau Müller muss weg als Wolf
Das Lächeln einer Sommernacht als Fredrik Egerman
Nathan der Weise als Sultan Saladin

FOLGEN SIE UNS!