Sie sind hier: Ensemble / Schauspiel / Gäste

EVA GILHOFER

Kammersängerin Eva Gilhofer wurde in Dortmund geboren und studierte am Bruckner-Konservatorium in Linz. Bereits während des Studiums gastierte sie am Landestheater in Salzburg. Sie war am Luzerner Theater, am Theater Basel, bei den Mozartwochen Interlaken, am Staatstheater Darmstadt, bei den Bregenzer Festspielen, den Festspielen Schwetzingen, am Staatstheater Stuttgart, am Theater des Westens Berlin, an der Hamburgischen Staatsoper, an der Deutschen Oper Berlin und an der Deutschen Oper am Rhein engagiert. Außerdem gastierte sie an zahlreichen renommierten Häusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Eva Gilhofer interpretierte zahlreiche bedeutende Mezzosopran- und Altpartien des Opernrepertoires sowie Rollen in Operette und Musical, zudem arbeitete sie als Schauspielerin. 1984 kam Eva Gilhofer mit dem Schauspielensemble von Günther Krämer ans Bremer Theater. Sie spielte u.a. die Frau in Brechts DER GUTE MENSCH VON SEZUAN, Hermann Brochs MAGD ZERLINE, Julie in DANTONS TOD von Büchner oder Jeanne in Honeggers JEANNE D'ARC AU BÛCHER. Fünf Jahre später wurde sie Mitglied des Bremer Opernensembles, wo sie bis 2007 fest engagiert war und weiterhin als Gast arbeitet. Inzwischen arbeitet sie gleichermaßen im Musiktheater wie im Schauspiel. Im Februar 2002 wurde Eva Gilhofer der Titel der Kammersängerin verliehen. Am Theater Osnabrück gastiert Eva Gilhofer regelmäßig im Musiktheater (2013 als Großmutter in DAS GROSSE HEFT, in Hindemiths DREI EINAKTERN) und Schauspiel (2014 in IN ZEITEN DES ABNEHMENDEN LICHTS, 2015 in IN DER REPUBLIK DES GLÜCKS). 2016/17 wird sie in Osnabrück die Rolle der Malla in DAS LÄCHELN EINER SOMMERNACHT übernehmen. 

FOLGEN SIE UNS!