Sie sind hier: Ensemble / SPIELTRIEBE 7 / Regie

CLAUDIA BOSSARD

Claudia Bossard (*1985) studierte Germanistik und Theaterwissenschaft an der Universität Bern. Während des Studiums inszenierte sie im Tojo Theater Oscar Wildes Bunbury und konzipierte die Eigenproduktion Ich bin ein Wort – holt mich hier raus!, die 2010 und 2011 mit dem Publikumspreis an den Theatertagen Aarau ausgezeichnet wurden. Es folgten Arbeiten in der freien Szene wie Tschechows Drei Schwestern und Dürrenmatts Die Physiker in der Remise in Zürich und Arbeiten als Dramaturgin für die Künstlerkollektive Vor Ort und deRothfils. Von 2013-2015 war sie Regieassistentin am Konzert Theater Bern. Dort inszenierte sie im Frühjahr 2015 Rodrigo Garcias Picknick auf Golgatha als deutschsprachige Erstaufführung. Für die folgenden zwei Spielzeiten wechselte Claudia Bossard als Assistentin an das Schauspielhaus Graz, wo die Inszenierung von Henriette Dushes Lupus in Fabula entstand, welche 2016 zum NachSpielPreis an den Heidelberger Stückemarkt und an die Autorentage Berlin eingeladen wurde. Auch erarbeite sie im Sommer 2016 Nikolai Gogols Der Revisor für das Tojo Theater Bern. Im Januar 2017 inszenierte sie am Schauspielhaus Graz Ingeborg Bachmanns Der gute Gott von Manhattan in Kombination mit dem Briefwechsel Herzzeit von Paul Celan und Ingeborg Bachmann.

FOLGEN SIE UNS!