Wesko Rohde

Wesko Rohde wurde 1964 in Nordhausen (Harz) geboren. Nach einer Tischlerlehre arbeitete er zunächst als Bühnenhandwerker und Beleuchter am Stadttheater Nordhausen, bevor er 1989 ans Schauspiel Frankfurt am Main wechselte, wo er ab 1995 als Bühnenmeister und ab 1996 als Bühneninspektor tätig war. Ab 2002 war Wesko Rohde Technischer Leiter und Leiter der Werkstätten des Schlosstheater Celle. Zuletzt war er in dieser Funktion maßgeblich am Umbau und der technischen Modernisierung des Schlosstheaters beteiligt. Im Rahmen der fachlichen Begleitung des Umzuges und der Sanierung des Schlosstheaters übernahm er auch die Projektberatung für die Lichtbauten – 2014 erfolgte für das Planerteam die Nominierung für den Deutschen Lichtdesign-Preis in der Kategorie Kulturbauten. Für das Schlosstheater entwarf er zahlreiche Bühnenbilder, u.a. für Der Kongress tanz, Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe und Die Entführung aus dem Serail. Seit der Spielzeit 2014/15 ist er Technischer Direktor am Theater Osnabrück.

FOLGEN SIE UNS!