ULRIKE SCHUMANN

Bereits vor und während ihres Dramaturgie-Studiums an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig absolvierte Ulrike Schumann Hospitanzen und Assistenzen am Theater Junge Generation Dresden, der Semperoper Dresden, an der Neuköllner Oper Berlin und der Neuen Oper Wien. In direktem Anschluss wurde sie an das Theater Bonn engagiert, wo sie als Dramaturgin für Musik- und gelegentlich Tanztheater unter anderem mit RegisseurInnen wie Andrea Schwalbach, Karoline Gruber, Kirsten Harms, Vera Nemirova; David Hermann, Dietrich Hilsdorf, Immo Karaman, Florian Lutz, Michael von zur Mühlen, Stefan Otteni, Tom Ryser und Klaus Weise gearbeitet hat.
Als Produktionsdramaturgin war sie 2011 Gast der Schwetzinger SWR-Festspiele und 2012 des Heidelberger Theaters / „Winter in Schwetzingen“. Sie wurde vielfach als Referentin eingeladen, arbeitete neben ihrer Dramaturgentätigkeit als Lehrbeauftragte am Institut für Musikwissenschaft und Musik an der Universität Koblenz/Landau und am Institut für Musikwissenschaft/Sound Studies an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms Universität Bonn und leitete als Dozentin Seminare an der VHS Bonn.
2006 war Ulrike Schumann Stipendiatin des Richard Wagner Verbandes Bonn/Siegburg.

FOLGEN SIE UNS!