5. SINFONIEKONZERT

Osnabrücker Musikpreis

5. SINFONIEKONZERT

Grenzen der Macht

Ludwig van Beethoven Coriolan-Ouvertüre c-Moll op. 62
Ludwig van Beethoven Tripelkonzert C-Dur op. 56
Dmitri Schostakowitsch Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 54

1807 schrieb Beethoven für die Coriolan-Tragödie seines Freundes Heinrich von Collin eine Ouvertüre. Kern des Dramas ist eine bei Livius und Plutarch überlieferte Legende, nach der der Patrizier Coriolanus aus Rom vertrieben wurde, sich mit Roms Feinden verbündete und gemeinsam mit ihnen die Stadt angriff. Seine Mutter und seine Ehefrau können ihn jedoch dazu bewegen, die Stadt zu verschonen. Ihn kostet es das Leben.
Die Macht politischer Despoten und ihre Auswirkung auf den Einzelnen musste Dmitri Schostakowitsch immer wieder erfahren. In den späten 1930er Jahren herrschte in der Sowjetunion die erste stalinistische „Säuberungswelle“, der auch viele Künstler und Intellektuelle zum Opfer fielen. Auch Schostakowitsch war massiv in der Presse angegriffen worden und musste öffentlich Selbstkritik üben, in deren Folge er eine Sinfonie schrieb, die auf den ersten Blick dem Parteidiktat des Sozialistischen Realismus folgte, in Wahrheit aber eine groteske Karikatur der Herrschenden war. Nach schweren Depressionen infolge dieser Ereignisse ist die 6. Sinfonie eine – wenn auch eher melancholische – Rückkehr ins Leben.

Bereits zum vierten Mal ermöglicht das Engagement der Werner Egerland Stiftung die Vergabe des Osnabrücker Musikpreises. Unter den Finalisten des ARD Musikwettbewerbes in den Kategorien Violine, Viola und Klaviertrio hat das Kuratorium des Osnabrücker Musikpreises im September das niederländische Van Baerle-Trio als Preisträger ausgewählt.

Foto: Marco Borggreve


Besetzung

Dirigent Andreas Hotz
Solisten Van Baerle Trio, Preisträger des Osnabrücker Musikpreises, ermöglicht durch die Werner Egerland Stiftung

Schnelleinstieg

Wissen was gespielt wird ...

Lust auf Theater?

Unsere Empfehlungen ...

24.04.2014 19:30

VANDA

26.04.2014 19:30

IMMER NOCH STURM

03.05.2014 19:30

DIE COMEDIAN HARMONISTS

17.05.2014 19:30

JOHANNES-PASSION