Sie sind hier: Spielplan

DIE GEBURTSTAGSFEIER

Harold Pinter

Deutsch von Michael Walter

Aufgrund einer Erkrankung im Ensemble ändert das Theater Osnabrück seinen Spielplan: Anstelle des Schauspiels EINES LANGEN TAGES REISE IN DIE NACHT von Eugene O’Neill wird am Samstag, den 14. April um 19.30 Uhr DIE GEBURTSTAGSFEIER von Harold Pinter Premiere feiern.


Das ältere Ehepaar Meg und Petey betreibt in einem heruntergekommenen Badeort eine noch heruntergekommenere Strandpension. Ihr einziger Gast ist Stanley, der angeblich früher ein gefeierter Pianist war. Eines Tages mieten sich zwei Fremde namens Goldberg und McCann ein, die sich nachhaltig für Stanley und dessen mysteriöse Vergangenheit interessieren. Sie helfen Meg, die auch durchaus erotische Gefühle für Stanley hegt, bei den Vorbereitungen zu dessen Geburtstagsfeier – obwohl der nachdrücklich darauf besteht, erst in einem Monat Geburtstag zu haben…


Zwischen absurden Alltagsritualen und diffusen Bedrohungen zeichnet der Nobelpreisträger Pinter mit abgründigem Humor das Bild einer Welt, deren Bewohner selbst nicht mehr wissen, welchen Motiven sie folgen. DIE GEBURTSTAGSFEIER  ist eine rabenschwarze Komödie, die im Gewande eines vermeintlichen Krimis in immer neuen Kippfiguren Zuschauer wie Protagonisten in einer Spirale aus Lächerlichkeit und Unbehagen immer weiter ins Absurde zieht.


Fotos: Marek Kruszewski
Die Vorstellung dauert ca. 2 Stunden und 20 Minuten, eine Pause.

TERMINE & KARTEN

05.05.2018

Sa. | 19:30 Uhr

06.05.2018

So. | 15:00 Uhr

15.06.2018

Fr. | 19:30 Uhr

17.06.2018

So. | 19:30 Uhr

21.06.2018

Do. | 19:30 Uhr

24.06.2018

So. | 15:00 Uhr

26.06.2018

Di. | 19:30 Uhr

BESETZUNG

PRESSESTIMMEN

„Christin Treunerts Bühne veranschaulicht vielsagend, was Harold Pinter mit seinem Stück ‚Die Geburtstagsfeier‘ ausleuchtet: Es sind die instabilen Beziehungen zwischen den Figuren. […] Von psychologisch genauem Kammerspiel der Figuren versteht der Leitende Schauspielregisseur [Dominique Schnizer] eine Menge.“ – Christine Adam, Neue Osnabrücker Zeitung, 16.4.2018

LUST AUF THEATER?

FOLGEN SIE UNS!