Liebes Publikum

Waldschmidt_Koehn

Im Mai 2015 befand sich das Osnabrücker Symphonieorchester gemeinsam mit Generalmusikdirektor Andreas Hotz auf einer großen Reise: In Moskau, Wolgograd, Kiew und Minsk baute die Musik Brücken zu den Menschen und überwand so neu entstandene Gräben zwischen den Völkern. Das Theater Osnabrück mit all seinen Sparten ist lebendiger Teil der Friedensstadt Osnabrück, seine 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verstehen die künstlerische Arbeit als gesellschaftliche Aufgabe und prägen so das Profil der Stadt und der Region entscheidend mit.

Das Unmögliche geschieht – mit diesem Motto eröffnet bereits zum sechsten Mal das Festival Spieltriebe die Saison und stellt Fragen, sucht Antworten nach den ersten und den letzten Dingen. Junge Theaterschaffende schwärmen aus in die Stadt und freuen sich auf Ihre Begeisterung! Freuen Sie sich mit uns auf paradies fluten, Mauro de Candias erstes großes spartenübergreifendes Projekt mit Schauspielern und Tänzern.

Das emma-theater, das uns nach der Sanierung im Spätherbst wieder zur Verfügung steht, wird erneut zum Schauplatz aktueller zeitgenössischer Dramatik, besonders gespannt sind wir auf das international aufgestellte Projekt Oshi-Deutsch – Die DDR-Kinder von Namibia. Die Kinder- und Jugendsparte OSKAR findet im emma-theater endlich wieder ihre Heimat und kann dort für viele tausend Kinder wunderbare Theatererlebnisse schaffen.

Schillers großes Freiheitsdrama Don Carlos wird den Schauspielplan ebenso prägen wie Dürrenmatts Tragikomödie Die Physiker, entstanden unter dem Eindruck des Kalten Krieges und (leider …) wieder so aktuell wie damals. Annette Pullen, der an dieser Stelle für ihre vierjährige Arbeit als Leitende Regisseurin ausdrücklich gedankt sei, präsentiert ihre Sicht auf Tschechows Klassiker Die Möwe.

Nach über 50 Jahren wird Richard Wagners romantische Oper Lohengrin erstmals wieder im Theater am Domhof zu erleben sein, ein faszinierendes Projekt, das Regisseurin Yona Kim und Generalmusikdirektor Andreas Hotz mit Begeisterung und Akribie bereits intensiv vorbereiten. Benjamin Brittens Antikriegsoper Owen Wingrave und die konzertante Aufführung von Elektra werden weitere Höhepunkte sein.

Mit fünf Sparten und zwei Spielstätten hat das Theater Osnabrück Ihnen viel zu bieten und freut sich auf Sie!


Ralf Waldschmidt, Intendant
Matthias Köhn, Kaufmännischer Direktor