Sie sind hier: Unser Haus / Neuigkeiten

MARIO WURMITZER GEWINNT MIT "NÄHE" DEN OSNABRÜCKER DRAMATIKERPREIS 2017

Zum dritten Mal hat das Theater Osnabrück gemeinsam mit dem Osnabrücker Theaterverein am 14. November den Osnabrücker Dramatikerpreis verliehen. Gewonnen hat Mario Wurmitzer mit dem Preisträgerstück NÄHE.

Mit dem 1. Preis ist ein Preisgeld von 6.000 Euro und eine Uraufführung des Werkes in der Spielzeit 2018/2019 am Theater Osnabrück verbunden, die der Osnabrücker Theaterverein ermöglicht. 

„Dem österreichischen Autor Mario Wurmitzer ist eine fein gewobene Tragikomödie gelungen. NÄHE, ein Reigen lebender und toter Figuren, fragt mit leiser Melancholie und absurdem Humor nach den Bedingungen des Zusammenlebens in einer Welt, der die Bindekräfte allmählich verloren gehen“, so das Urteil der Jury.

Der mit 1.000 Euro dotierte 2. Preis ging an Anna Riess, die ihr Drama IM ZEITALTER DER KRIECHMUSTER eingereicht hat. Caren Jeß erhält den ebenfalls mit 1.000 Euro dotierten 3. Preis für das Stück „DEINE MUTTER ODER DER SCHREI DER MÖWE.

Der Osnabrücker Dramatikerpreis erweist sich als wichtiges Sprungbrett: Stücke von bisherigen Preisträgern – etwa von Thomas Köck und Stefan Hornbach – wurden am Nationaltheater Mannheim, am Schauspielhaus Bochum und am Wiener Burgtheater inszeniert.

FOLGEN SIE UNS!