Sie sind hier: Unser Haus / Neuigkeiten

Verlegung des 8. Sinfoniekonzerts

Das ursprünglich für den 17. und 18.6. auf dem Domvorplatz geplante 8. SINFONIEKONZERT findet nicht unter freiem Himmel statt, sondern wird in die OsnabrückHalle verlegt. Dort findet es nun eine Woche früher, am Sonntag, 11.6., und Montag, 12.6., um jeweils 20 Uhr, statt. Bereits gekaufte Karten können an der Theaterkasse zurückgegeben oder für den neuen Termin eingetauscht werden. Mit dieser Verlegung wird garantiert, dass beide Konzerte, auf die sich die beteiligten Chöre seit Monaten vorbereiten, ohne Wetterrisiko und in größtmöglicher künstlerischer und akustischer Qualität in jedem Fall stattfinden können.

Am Programm des Konzerts ändert sich nichts. Im Jahr des 500jährigen Reformationsgedenkens 2017 unternimmt das Osnabrücker Symphonieorchester hier in Kooperation mit den katholischen und evangelischen Chören der großen Innenstadtkirchen ein musikalisch-szenisches Großprojekt: Über 200 Sängerinnen und Sänger bringen gemeinsam mit dem Osnabrücker Symphonieorchester und Ensemblemitgliedern des Theaters Osnabrück Arthur Honeggers dramatisches Oratorium JEANNE D'ARC auf die Bühne der OsnabrückHalle. Aufgrund der riesigen Besetzung mit Streicher-, Bläser- und Schlagwerkapparat, Chor, Schauspielern und Gesangssolisten und seiner Stellung zwischen Drama, Oper und Oratorium ist dieses Meisterwerk nur selten zu erleben. In elf Szenen handelt es von den letzten Lebensminuten Johanna von Orleáns’ auf dem Scheiterhaufen. Der Leitende Schauspielregisseur Dominique Schnizer verantwortet die szenische Umsetzung des Oratoriums. 

FOLGEN SIE UNS!