Sie sind hier: Unser Haus / Neuigkeiten

VERLEIHUNG DES OSNABRÜCKER MUSIKPREISES

Beim 4. Sinfoniekonzert, am 29. Januar 2018, wurde der Solistin des Abends, Juliana Koch, der Osnabrücker Musikpreis 2017 verliehen. Frau Koch gewann im vergangenen Jahr nicht nur den 2. Preis des renommierten ARD-Musikwettbewerbs, sondern auch den Publikumspreis. Der Preisträger bzw. die Preisträgerin des Osnabrücker Musikpreises wird jährlich aus den Reihen der Finalisten des ARD-Musikwettbewerbs gekürt.

Die Laudatio von FAZ Musikredakteur Jan Brachmann für Juliana Koch können Sie hier nachlesen.

Koch spielte an dem Abend gemeinsam mit dem Osnabrücker Symphonieorchester Mozarts beliebtes Oboenkonzert in C-Dur sowie die deutsche Erstaufführung von Peeter Vähis TO THE MOTHER. 

 

Das Konzert wurde vom NDR-Kultur aufgezeichnet. An folgenden Sendeterminen haben Sie die Gelegenheit, das Konzert nachzuhören:

6. Februar 2018
Deutschlandfunk Kultur 
In der Sendung “Konzert” um 20.03 Uhr

12. April 2018 
NDR
In der Reihe “Podium der Jungen”

Foto (v.l.n.r.): Generalmusikdirektor Andreas Hotz, Oberbürgermeister Wolfgang Griesert, Oboistin Juliana Koch, Prof. Dr. Osterheider, Vorstand der Felicitas und Werner Egerland Stiftung, Jan Brachmann, Musikredakteur der FAZ.


Foto: Uwe Lewandowski

FOLGEN SIE UNS!