BEN J. RIEPE

Ben J. Riepe wurde 1979 geboren und studierte Tanz und Choreographie an der Essener Folkwang Universität der Künste. Nach dem Abschluss war er als Bühnentänzer u. a. beim Tanztheater Wuppertal Pina Bausch sowie bei V. A. Wölfl/NEUER TANZ engagiert. Der seit 2006 freischaffende und bereits mehrfach ausgezeichnete Choreograph betreibt seit 2010 eine eigene Produktionsstätte in Düsseldorf, tourt international mit seinen Produktionen und realisierte Auftragsarbeiten u. a. für das Goethe-Institut Malaysia in Kooperation mit DPAC DANCE COMPANY, die Korea National Contemporary Dance Company in Kooperation mit dem Goethe-Institut Korea, das Folkwang Tanzstudio Essen und das Theaterfestival FAVORITEN. Weitere produktionsbezogene oder inhaltliche Kollaborationen verbinden ihn zudem mit den Goethe-Instituten in Brasilien oder Indien. In Workshops an Kunsthochschulen und in Master-Klassen werden seine Arbeitsweise, Recherchethemen, sein Verständnis von Choreographie sowie der Umgang mit Raum und Zeit für Studierende und Interessierte zugänglich gemacht. Seit 2009 erhält Ben J. Riepe die Spitzenförderung Tanz und seit 2018 die Exzellenzförderung des Landes NRW sowie seit 2015 die Spitzenförderung der Stadt Düsseldorf. Von 2013 bis 2016 war Riepe „Affiliated Artist“ bei PACT Zollverein in Essen. Im Oktober 2016 wurde er mit dem Jurypreis des Theaterfestival FAVORITEN Dortmund für seine Arbeit LIVEBOX: PERSONA ausgezeichnet. 2018 wurde Ben J. Riepe für den George Tabori Preis des Fonds Darstellende Künste nominiert, 2019 wurde ihm die Tabori-Auszeichnung verliehen. Seit 2019 erhält er die zweckgebundene Förderung „Tanzpakt-Stadt-Land-Bund“, mit der er derzeit in Düsseldorf den „FREIRAUM“ realisiert, einen interdisziplinären Co-Working Space und Konzeptionsort für die Künste, der in Kürze eröffnet wird.

Foto: Florian Boccia

 

FOLGEN SIE UNS!