MISAGH AZIMI

Der Komponist, Musikproduzent und Video-Künstler Misagh Azimi (*1988) lebt und arbeitet in Essen. Nach einem kurzen Studium am Konservatorium in Teheran (Iran) zog er nach Kuala Lumpur, Malaysia, um im Rahmen des BIN-Programms am Berklee College of Music „Performing Artist“ mit dem Schwerpunkt „Jazz/Pop/Rock Gitarre“ zu studieren. Das Programm fand in Freiburg am IMCF seinen Abschluss. Ab 2012 studierte Misagh Azimi an der Folkwang Universität der Künste in Essen. 2016 schloss er seinen Bachelor in Integrativer Komposition ab und begann im folgenden Semester einen Doppel-Masterstudiengang mit den Schwerpunkten „Visualisierung“ und „Populäre Musik“ ebenfalls an der Folkwang Universität.

Azimis Video- und Musikkompositionen wurden in diversen Ländern auf verschiedenen Festivals und in Konzertreihen (ur-)aufgeführt, u. a. das Tanzvideo INMOTION mit seiner Komposition (erster Preis „Movie by Movers“, Northern Carolina, USA), seine drei-kanaligen Videowerke IIISUM und PANIC DRIVEN DIARIES (u. a. beim Sound and Image Kolloquium in London), seine Kompositionen für interdisziplinäre Ensembles im Rahmen der „Extraschicht“ und „Grüne Hauptstadt Europas“ im Ruhrgebiet, seine Videos zu der Komposition BLACK HOLES von MÂNĪ bei „Soundtrack Cologne“ und seine Komposition sowie sein Sounddesign zu dem Tanzstück ENVIROMENT von Ben J. Riepe für das Ballett am Rhein Düsseldorf Duisburg im Rahmen des Tanzabends B.35.

Als Musikproduzent wirkte Azimi bei vielen Produktionen unterschiedlicher Musikrichtungen mit. Zurzeit arbeitet er an den elektronischen Musikprojekten MÂNĪ und GETIER. Mit der Tanzkompanie des Choreografen Ben J. Riepe arbeitet er seit 2018 eng als Komponist und Sounddesigner zusammen. Erfolgreich haben sie mehrere Uraufführungen herausgebracht.

Foto: Nico Kleemann

FOLGEN SIE UNS!