Sie sind hier: Ensemble / Musiktheater / Let's Sing

Panda van Proosdij studierte an der Rotterdam DanceAcedemy in den Niederlanden. Sie war Dozentin am Codarts (Musiktheater in Rotterdam) und arbeitete mit dem Niederländischen Kinderchor und dem Niederländischen Chor für junge Frauen als Dozentin und Regisseurin für Bewegung.

Überall auf der Welt gibt sie Workshops und Meisterkurse in „Voice & Physique“ und entwickelte die „Choireography" für unterschiedliche Chöre und deren Events: Dieser eigens entwickelte Begriff van Proosdijs beruht auf ihrer Philosophie bzw. Methode, in deren Zentrum das körperliche Bewusstsein steht, welches die Stimme der Singenden unterstützt. Die Qualität des Singens wird, so van Proosdij, von Bewegung positiv beeinflusst. Bezogen auf diese Methode wurde im April 2014 ihr Buch „Voice & Physique“ veröffentlicht. Ihr zweites Buch „Choireography“ wird noch 2019 erscheinen.

2014 und 2018 kreierte Panda van Proosdij das Programm des Aarhus Pigekor mit dem Dirigenten Helle Høyer Vedel im Zuge der „World Choir Games“ in Rigaand Tschwane in Süd-Afrika. 2015 gewannen sie den Silver Rose Bowl of „Let the Peoples Sing“ in München. Als Atelier-Leiterin arbeitete Panda van Proosdij für verschiedene Europäische Festivals und leitete zudem diverse Musical-, Operetten- und Musiktheater-Aufführungen. Ihre eigene Theaterkompanie PANDORA Werktheater gründete sie im Jahr 2016 in Amsterdam.

FOLGEN SIE UNS!