PHILIPP MOSCHITZ

Philipp Moschitz wurde 1985 in Osnabrück geboren. Er studierte bis 2008 Schauspiel an der Bayerischen Theaterakademie August Everding. Seit 2006 gehört er zum Ensemble des Metropoltheaters München und gastierte am Kammertheater Karlsruhe, an der Bayerischen Staatsoper München, am Staatstheater am Gärtnerplatz und am Thalia Theater Hamburg. Im Fernsehen war er bereits in Serien wie UM HIMMELS WILLEN, IN ALLER FREUNDSCHAFT und im Münchner TATORT zu sehen.
Erste Regiearbeiten erfolgten parallel zur Arbeit als Schauspieler. 2015 inszenierte er mit großem Erfolg Wolfgang Herndorffs TSCHICK im Akademietheater des Prinzregententheaters München, sowie DNA von Dennis Kelly im Metropoltheater München, 2016/17 Mike Kennys DER JUNGE MIT DEM KOFFER am Landestheater Niederösterreich in St. Pölten. Am Theater Osnabrück führte Philipp Moschitz bei der Uraufführung von Julia Penners DER DICKE STERNSCHNUPPE Regie und inszeniert mit Sergej Gößners MONGOS zum zweiten Mal im Kinder- und Jugendtheater OSKAR.

Foto: Kate Mosch

FOLGEN SIE UNS!