ALEXANDER KRICHEL

Mit 28 Jahren hat sich Alexander Krichel als eine der vielversprechendsten und intelligentesten Stimmen unter den jungen Pianisten etabliert. Alexander Krichel kann bereits auf Debüts mit den Bamberger Symphonikern und dem hr-Sinfonieorchester unter, sowie dem Tokyo Symphony Orchestra, Kyoto Symphony Orchestra und dem Orchestra Ensemble Kanazawa verweisen. 
Die Saison 2018-2019 beginnt für Alexander Krichel mit Konzerten gemeinsam mit den Bremer Philharmonikern und Rezitalen in Dresden, New York und Mexiko. Anfang Februar 2019 wird seine neue CD bei SONY Classical erscheinen, welche im Frühjahr 2019 von Konzerten in der Elbphilharmonie Hamburg, dem Konzerthaus Berlin, der Meistersingerhalle, dem Musikverein Wien und dem Kurhaus in Wiesbaden umrahmt wird.
Der gebürtige Hamburger begann sein Klavierspiel im Alter von 6 Jahren und wurde mit 15 Vorstudent an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. 2007 setzte er seine Studien mit Vladimir Krainev an der Hochschule für Musik, Theater und Medien fort, bevor er zu Dmitri Alexeev an das Royal College of Music in London ging, wo er sein Studium 2016 mit Auszeichnung abschloss.
Abseits des Klaviers begeistert sich Alexander Krichel für Mathematik, Naturwissenschaften und Fremdsprachen. Er engagiert sich in Projekten, die Kindern und Jugendlichen Zugang zur klassischen Musik verschaffen und setzt sich in der Hospizarbeit in Hamburg ein.

Foto: Henning Ross

FOLGEN SIE UNS!