PHILIPP HENNIGS

Philipp Hennigs, geboren 1995 in Bremen, wurde bereits früh durch seine Eltern an die Musik herangeführt. Seinen ersten Trompetenunterricht erhielt er im Alter von zehn Jahren in seiner Heimatschule in Bremen. Von da an engagierte er sich in einigen Jugendorchestern und bekam bis zum Beginn seines Trompetenstudiums, im Jahr 2015 an der Hochschule für Musik und Theater Rostock bei Rainer Auerbach und Julie Bonde Unterricht bei diversen Trompetern. 

Seit seinem Studium sammelte Hennigs international Orchestererfahrung und spielte bisher u. a. beim Landesjugendorchester Bremen, der Jungen Norddeutschen Philharmonie, dem Carl Nielsen Masterclass Orchester, der Norddeutschen Philharmonie Rostock, den Bremer Philharmonikern, dem Stadttheater Bremerhaven und mehrfach bei der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen.

Seit 2015 ist er 1. Trompeter im Städtischen Orchester Delmenhorst und gewann 2016 ein Deutschland Stipendium der Oskar und Vera Ritter Stiftung. Im folgenden Jahr belegte er den ersten Platz beim Lionsclub Musikwettbewerb in Niedersachsen und besuchte diverse Meisterkurse bei Trompetern wie Matthias Höfs, Klaus Schuhwerk, Philip Cobb, Chris Dicken, Gabor Tarkövi und Susan Williams. Seit September 2019 ist er Praktikant im Osnabrücker Symphonieorchester.

FOLGEN SIE UNS!