Sie sind hier: Ensemble / Schauspiel / Musik

ANTON IAKHONTOV

Anton Iakhontov (Patrick K.-H.) - Komponist, Video- und Medienkünstler, navigiert durch grafischen Sound, Animation, interaktive Performances, greifbaren und räumlichen Sound und vielfältige Kollaborationen mit zeitgenössischen Tänzern und Butoh zu grafischer Collage und akusmatischer Komposition.

Neben seinen Kreationen als Regisseur, Komponist und Videokünstler für über 40 Theaterstücke und Performances in Russland, Europa und den USA war er einer der ersten Künstler, die Videos im modernen russischen Theater einführten. Er hat seine Musik, Videos und Performances auf mehr als 200 Festivals und Serien auf der ganzen Welt präsentieren lassen, darunter Ars Electronica (Linz), ASIFA (Wien), Club Transmediale (Berlin), MIAF (Melbourne), Symposium iX (Montreal) und FIVA (Buenos Aires) und Art Moscow. Er komponierte 2009 die Klanglandschaft für den russischen Pavillon der 53. Biennale di Venezia und wurde mit mehreren internationalen Preisen ausgezeichnet, u.a. LÚMEN_EX (Spanien), Golden Mask (Russland) oder Broadway off (USA).

Über seine künstlerische Arbeit hinaus hat er eine wichtige Aktivität in Bezug auf experimentelle Medienkunst entwickelt, insbesondere räumliche Klangkunstausbildung und Galerismus: Sein SoundArt @ GogolFest-Programm (Kiew, 2010) war ausschlaggebend für die Schaffung von Klangkunst als formelle und informelle Praxis im Gebiet der ehemaligen Sowjetunion. Er war Leiter der Forschungsprogramme des Media-Studios auf der neuen Bühne des Alexandrinsky-Theaters, Russland, Organisator und Dozent von Bildungsklassen und -programmen, darunter Media Performance Lab (MMOMA, Moskau, 2011-2013) und New Media Lab (St. Petersburg, seit 2015). Der Gründer und Co-Kurator der Floating Sound Gallery (seit 2008) - dem einzigen Veranstaltungsort für räumlichen Klang in Russland - präsentierte inzwischen über 120 internationale Komponisten.

Seit 2018 leitet Anton Iakhontov das internationale Festival ACOUSMONIUM (Einweihung) für das Lautsprecherorchester von Francois Bayle (St. Petersburg). Als Komponist und Sounddesigner für den Audiowalk DIE OSNABRÜCK-BÜCHER arbeitet er in der Spielzeit 2020/21 zum ersten Mal am Theater Osnabrück.

FOLGEN SIE UNS!