Sie sind hier: Ensemble / Schauspiel / Regie

Laura Linnenbaum

Laura Linnenbaum wurde 1986 in Nürnberg geboren. Nach dem Abitur studierte sie Schauspiel-Regie an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Dabei entstanden unter anderem Projekte für das DNT Weimar, das Thalia Theater Hamburg sowie die Heidelberger Schlossfestspiele und den Heidelberger Stückemarkt. 2011/12 bis 2012/13 war sie als Regieassistentin und Stipendiatin des Schauspiel STUDIO Frankfurt tätig, wo unter ihrer Regie unter anderem die STUDIO-Inszenierungen Schlafes Bruder, Im Wald ist man nicht verabredet und Eine Teufeliade entstanden. 2012 war sie außerdem mit der Puppen-Performance Play beim Farbfest Dessau vertreten. Laura Linnenbaum inszeniert nach der OSKAR-Produktion Robinson Crusoe (2013) 2015/16 mit Katja Brunners Von den Beinen zu kurz zum zweiten Mal am Theater Osnabrück. In der Spielzeit 2014/15 war sie Mitglied des Regiestudios am Schauspiel Frankfurt, sie inszenierte zudem u.a. am Theater Bonn, am Staatstheater Darmstadt, am Saarländischen Staatstheater Saarbrücken und am JES Stuttgart. Für die Inszenierung Silent Noise - Projekt über Sylvia Plath wurde sie 2015 in der Fachzeitschrift Theater heute als Nachwuchskünstlerin nominiert.

FOLGEN SIE UNS!