Sie sind hier: Ensemble / Schauspiel / Regie

SOPHIA BARTHELMES / ERNST WIESE

Sophia Barthelmes wurde 1989 in Bayreuth geboren und ist in ländlicher Umgebung aufgewachsen.  Nach dem Abitur wurde sie – parallel zu einem Studium der Kultur- und Literaturwissenschaften an der FernUniversität Hagen – zunächst Wirtin in Berlin-Wedding. Ab 2013 folgte ein Regiestudium an der Theaterakademie Hamburg. Die Eigenständigkeit der Sprache und lyrische Formen im Theater wurden zum Forschungsschwerpunkt ihrer Theaterarbeit, thematisch der Zusammenhang von Krieg und Geschlecht.

2017 wurde sie zum Festival SPIELTRIEBE 7 am Theater Osnabrück eingeladen, um einen Abend ausschließlich aus Gedichten zu inszenieren. Es entstand STAGING LOVE, eine Arbeit im Versammlungsraum eines Schützenvereins, die im Kontext der deutschen Kriegs-Geschichte mit Liebesgedichten von Celan, Bachmann, Kaléko, Inge Müller und Heiner Müller Geschlechterkonstruktionen auslotet. Im März 2018 schloss Sophia Barthelmes ihr Regiestudium mit MAUSER von Heiner Müller auf Kampnagel Hamburg ab.

In der Spielzeit 2018/19 inszeniert sie u. a. am E.T.A-Hoffmann-Theater Bamberg. Am Theater Osnabrück führt sie Regie bei ROSA UND KARL. EINE GESCHICHTE ZWISCHEN HIMMEL UND HÖLLE nach Alfred Döblin.

Ernst Wiese wurde 1978 geboren und wandte sich nach einem Studium der Literatur- und Kommunikationswissenschaften sowie drei Semestern Astrophysik in München, Bochum und Berlin dem Theater zu. Zunächst arbeitete er als Produktionsleitung und Dramaturg, seit 2014 vornehmlich auch als Regisseur und seit 2017 vor allem in Kooperation mit der Regisseurin Sophia Barthelmes.

FOLGEN SIE UNS!