Sie sind hier: Ensemble / Schauspiel / Video

SIMON BAUCKS

Der Regisseur, Kameramensch und Videokünstler Simon Baucks (*1990, Berlin) studierte Philosophie, Politik und Ökonomik an der Universität Witten/Herdecke und im Anschluss in den Klassen Regie und Kamera an der Kunsthochschule für Medien Köln.

2014 wurde sein Kurzfilm INMOTION auf dem American Dance Festival in North Carolina als „Best Student Short“ ausgezeichnet. 2018 wurde er für MONOSCAPE auf dem Zsigmond Vilmos Cinematography Festival in Ungarn mit dem „Best Experimental Cinematography Special Mention Award“ ausgezeichnet. Ebenfalls 2018 gewann auf den Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen Anna Kindermanns Film DAS LETZTE HAUS (Kamera: Simon Baucks) den Preis der West ART-Zuschauerjury. 2020 wurde Simon Baucks Kurzfilm DIE SCHÜTZIN mit dem Deutschen Kamerapreis ausgezeichnet.

2018 führte er die Kamera für Frank Castorfs Inszenierung EIN GRÜNER JUNGE am Schauspiel Köln. Ebenfalls 2018 führte er Kamera für Ersan Mondtags Inszenierung DIE RÄUBER am Schauspiel Köln. 2019 führte er die Kamera für Frank Castorfs Inszenierung AUS DEM BÜRGERLICHEN HELDENLEBEN am Schauspiel Köln. 2020 übernimmt er die Bildgestaltung und Montage für Daniel Foersters Inszenierung GÖTZ VON BERLICHINGEN am Theater Osnabrück.

FOLGEN SIE UNS!