SOPHIA GRÜDELBACH

Sophia Grüdelbach schloss mit ihrer Abschlussinszenierung ZU\FLUCHT, 2016 ihr Studium Theater im Sozialen/Theaterpädagogik an der Hochschule für Künste im Sozialen in Ottersberg ab. Vor ihrem Studium absolvierte sie ein Praktikum am Maxim Gorki Theater in Berlin und bei der französischen Theatercompagnie La fidèle idée. Während des Studiums hospitierte Sophia Grüdelbach am Theater Bremen und spielte unter anderem in einer Produktion der Jungen Akteure mit. Zusätzlich arbeitete sie für ein theaterpädagogisches Kooperationsprojekt zum Thema Maskenspiel in einer JVA. Ab 2013 nahm sie regelmäßig als Performerin an Festivals wie dem Outnow, dem Explosiv und dem Sinnlichkeitsfestival teil. Seit der Spielzeit 2016/17 ist Sophia Grüdelbach Theaterpädagogin am Theater Osnabrück und leitet dort das THEATER DER GENERATIONEN. 

Im Frühjahr 2020 gründete sie innerhalb des Ensemble Netzwerks das Vermittlungs*netzwerk, welches sie seither als eine der Sprecher*innen vertritt. 2021 beendete Sophia Grüdelbach ihre Weiterbildung als "Künstlerisch-Systemische Therapeutin" an der Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW.

 

FOLGEN SIE UNS!