HAKIM BAH

Auf dem Rasen

Deutschsprachige Erstaufführung
Schauspiel ・emma-theater
Premiere 29.01.2022

 

Ein Kommandant befiehlt der Gefreiten, die demonstrierend Bevölkerung abzuschlachten. Ohne Rücksicht auf Verluste müsse dem Volk gezeigt werden, wer das Sagen hat. Die Gefreite wird den Massen jedoch nicht Herr, so dass sich der Kommandant selber ins Gefecht wirft  und dabei ohne Erbarmen mordet und schlachtet. Die Revolution ist schließlich besiegt, doch die Entgleisungen des Kommandanten sind jenseits des Entschuldbaren. Die Gefreite weigert sich, seine Schuld auf sich zu nehmen, denn sie ist davon überzeugt, dass er sich für seine Taten selbst verantworten muss. Ein letzter Kampf beginnt.

WeiterlesenAuf dem Rasen betrifft die jüngste Geschichte Guineas und die Erinnerung an die Diktatur von Sékou Touré. Hakim Bah erzählt von einem Krieg, der seit Generationen durch das Land zieht. Die Sprache seines Theaters ist fremd. Ein mächtiges Spektakel, sperrig und aufregend. Es ist ein Rausch, der lustvoll in einen Abgrund schaut. Ein absurder Höllenspuk von Macht und Ohnmacht, durchstrahlt von einer bedrohlichen Härte, die an die Grenzen des Menschlichen schrammt. Wohin führt das Ganze? Kann es je ein Ende geben?

Besetzung


Inszenierung: Tim Egloff
Bühne und Kostüme: Sina Barbra Gentsch
Aus dem Französischen von Claudius Lünstedt