Singin’ in the Rain

Drehbuch und Adaption Betty Comden und Adolph Green Songs von Nacio Herb Brown und Arthur Freed.
Basierend auf dem klassischen Metro-Goldwyn-Mayer Film, in spezieller Übereinkunft mit Warner Bros. Theatre Ventures, Inc.; Musikverlag: EMI, Rechteverwaltung durch Sony/ATV Music Publishing LLC; (Originale Filmchoreographie von Gene Kelly und Stanley Donen); Produziert in Vereinbarung mit Maurice Rosenfield, Lois F. Rosenfield und Cindy Pritzker, Inc.; Deutsch von Hartmut H. Forche

Musical ・Theater am Domhof
Premiere 05.03.2022

Hollywood 1927: Don Lockwood und Lina Lamont sind das unangefochtene Traumpaar des Stummfilms, dem der Hollywood-Klatsch auch ein privates Liebesglück angedichtet hat, obwohl sich beide außerhalb des Drehens nicht riechen können. Denn abgesehen davon, dass sich Don in die arbeitslose Schauspielerin Kathy Selden verliebt hat, ist Lina schreiend blöd und hat eine schreckliche Stimme. Da schlägt die Nachricht vom ersten Tonfilm mitten in die Dreharbeiten wie eine Bombe ein. Schnell entscheidet der Produzent: Auch Don und Lina müssen ab sofort in ihren Filmen sprechen und singen. Don hat damit kein Problem, aber für Lina bedeutet das das sichere Karriereende. Dons Freund Cosmo Brown kommt die rettende Idee: Da das Publikum nicht weiß, wie Linas Stimme klingt, soll Kathy die stumme Diva synchronisieren. Aber der Schwindel fliegt auf!

WeiterlesenDas 1983 am Londoner Westend erstmals aufgeführte Musical basiert auf dem gleichnamigen Film von 1952, in dem Gene Kelly mit „I’m Singin’ in the Rain“ die vermutlich beste Antwort auf schlechtes Wetter gegeben hat. Und auch die anderen Evergreens wie „Good Mornin’“, „Make ’em Laugh“ oder „Lucky Star“ garantieren temporeiche Steppnummern, unbeschwerten Slapstick und den fröhlichsten Regen von der Welt!

Besetzung


Musikalische Leitung: An-Hoon Song
Inszenierung: Ansgar Weigner
Choreographie: Andrea Danae Kingston
Bühne und Kostüme: Darko Petrovic