Ken Ludwig

Otello darf nicht platzen

Gastspiel: probebühne Osnabrück e.V.
Deutsch von Ursula Lyn

Schauspiel · emma-theater
Premiere 13.04.2024 
Dauer ca. 2 Stunden 15 Minuten, inkl. einer Pause  

Eine Kleinstadt im Opernfieber. Der weltberühmte und äußerst exzentrische Opernstar Tito Merelli gibt ein Gastspiel von Verdis „Otello“ in der Städtischen Oper in Cleveland. Alle sind in großer Aufregung, zumal Merelli verspätet und zur Überraschung des Operndirektors mit seiner temperamentvollen und äußerst eifersüchtigen Gattin Maria erscheint.

Der Versuch, ihn ins Theater zur Probe zu bekommen, scheitert, da der Star überfuttert und nicht willens ist, dieses zu tun. Er ist unpässlich.
Der Operndirektor tobt, in sechs Stunden sitzen tausend Fräcke und Nerzjacken im Parkett, warten dreißig Mann im Orchestergraben, vierundzwanzig Choristen, acht Solisten und ein fünfzehnköpfiges Technikerteam hinter der Bühne und nun, was tun?
Droht die Vorstellung zu platzen? Gibt es eine Alternative? Tritt der Star doch noch auf?

Otello darf nicht platzen ist eine turbulente Komödie mit 8 ganz unterschiedlichen Charakteren und einer Fülle von kleinen Gags und großen Missverständnissen, temperamentvollen Wortwechseln und bewegenden Momenten.

11.08.2024So. 19:00
18.08.2024So. 19:00
01.09.2024So. 19:00

Besetzung

Max (‚rechte Hand‘ des Operndirektors): Falk Burmeister
Maggie (Freundin von Max, Tochter des Operndirektors): Claudia Wallenwein
Saunders (Direktor der Städtischen Oper Cleveland): Jens Steutermann
Tito Merelli (ein weltberühmter Tenor, von seinen Fans auch ‚Lo Stupendo‘ genannt): Tom Heise
Maria (Titos Frau): Elisabeth Köll
Pagin: Mariele Dransmann
Diana (Opernsängerin): Corinna Maifeld
Julia (Vorsitzende der Operngilde): Sabina Koerner

Inszenierung: Andreas Pöhler
Regieassistentin: Corinna Maifeld
Kostüme: Eckhard Depenbrock
Technik & Organisation: Michael Karl
Technik: Lars Maifeld
Maske: Lars Barlag / Marita Allrutz / Gabi Duhme
Musikeinrichtung: Gerrit Loets / Michael Karl
Bühnenbild: Daniel Meier / Fabian Caris
Plakat / Layout: Sven Christian Finke-Ennen

Und viele helfende Hände wie z.B.: Ulf Teepe, Herbert Flach, Manuel Pietras, Wiebke Wagener

FOTO
Sebastian Ortner

Ein Gastspiel der