Oper von Giuseppe Verdi

Luisa Miller

Libretto von Salvatore Cammarano nach Friedrich Schillers Kabale und Liebe
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Musiktheater · Theater am Domhof
Premiere 14.09.2024

Luisa und Rodolfo. Das Bürgermädchen und der Grafensohn. Beide lieben sich über Standesgrenzen hinweg und glauben an eine Welt, in der nur der Mensch zählt. Aber um seinen Sohn standesgemäß zu verheiraten, greift Graf von Walter zu einer infamen Intrige. Luisas Vater wird verhaftet und die Tochter erpresst: Nur, wenn Luisa auf Rodolfo verzichte, könne sie das Leben ihres Vaters retten. Gibt es einen Ausweg? Schillers hoch politisches und gesellschaftskritisches Drama Kabale und Liebe war noch im 19. Jahrhundert von so großer Brisanz, dass es Verdi für den Opernbetrieb entschärfen musste, aber trotzdem zu einer wahrhaftigen und spannungsgeladenen Ausformung des Seelischen fand. Ein grandioses Musikdrama.

14.09.2024Sa. 19:30
19.09.2024Do. 19:30
25.09.2024Mi. 19:30

Besetzung

ll Conte di Walter: Dominic Barberi 
Rodolfo, sein Sohn: Timothy Richards
Federica, Duchessa d'Ostheim: Olga Privalova 
Wurm: Ricardo Llamas-Márquez
Miller: Önay Köse
Luisa, seine Tochter: Tetiana Miyus 
Laura: Susanna Edelmann 

Opernchor und Extrachor des Theater Osnabrück
Osnabrücker Symphonieorchester

Musikalische Leitung: Andreas Hotz
Nachdirigat: Daniel lnbal
Inszenierung: Manuel Schmitt
Bühne und Kostüme: Sebastian Ellrich
Choreinstudierung: Sierd Quarré
Dramaturgie: Juliane Piontek
Regieassistenz und Abendspielleitung: Margarita Semsi
Ausstattungsassistenz: Ella Lechner
Inspizienz: Stephanie Schümann
Studienleiter: Markus Lafleur
Musikalische Einstudierung: Cecile Sagnier / Andrea D'Alonzo
Theatervermittlung: N.N.
Bühnenmeister: Sascha Niebuhr
Beleuchtung: N.N.
Ton: Jan van Triest