HUNGER – Hänsel und Gretel in Krisenzeiten

Eine Koproduktion von edgarundallan und Figurentheater Osnabrück.

edgarundallan · emma-theater
24.09.2024, 19:30 Uhr

Auf Straßen aus Zucker lassen wir uns zusammen mit dem Teig gehen und bringen die Frage auf den Tisch, wie viel wir eigentlich brauchen. Kochend und backend präsentieren wir auf der Bühne den globalen Gegensatz von Lebensmittelverschwendung und -mangel.

Dabei folgen wir Hänsel und Gretels Spur aus Brotkrümeln in den tiefen dunklen Wald. Wir schlemmen uns gemeinsam mit ihnen durchs Pfefferkuchenhaus und servieren dem Publikum altbekannte Nahrungsmittel und deren Geschichten: mal zuckersüß, mal knusprig kross, mal kochend heiß. So nähern wir uns gemeinsam dem Hunger und seiner Beseitigung an.
Die Lecture Performance wirft einen Blick auf die Geschichte des Hungers und stellt die Frage, warum er im 21. Jahrhundert noch immer ein Player auf der Bühne der globalen Krisen ist.

Ein Projekt im Rahmen von CircleZeit.

24.09.2024Di. 19:30

Sie müssen die Youtube-Einstellungen anpassen, damit das Video angezeigt wird.

Einstellungen anpassen

Besetzung

Konzept: edgarundallan
Performance: Janna Gangolf, Sira Möller, Winnie Wilka

Voice over: Jonas Sausmikat
Musik: Robin Alberding
Bühne & Kostüm: Kathi Laage

Assistenz: Pia Fanick
Grafik: Farina Hochschild


FOTOS: Chris Gossmann

Gefördert durch

Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Landschaftsverband Hildesheim, Friedrich Weinhagen Stiftung Hildesheim, Stadt Hildesheim