Ein Beitrag zum „Pastoral Project“ von BTHVN 2020

LUDWIGS NATURKUNDE

Künstlerisch und experimentell setzen sich 100 Schüler*innen mit Themen wie Nachhaltigkeit, Natur und Umweltschutz auseinander.

Anlässlich des 250. Geburtstages Ludwig van Beethovens lädt das PASTORAL PROJECT, eine Initiative des Beethovenhaus Bonn in Kooperation mit United Nations Climate Change, Künstler auf der ganzen Welt ein, sich mit Beethovens Sinfonie Nr. 6, der PASTORALE, in der die Beschreibung der Natur zentrales Thema ist, auseinanderzusetzen und mit der Vernetzung von Projekten weltweit ein Zeichen gegen Umweltzerstörung und für Nachhaltigkeit zu setzen.

LUDWIGS NATURKUNDE, das Jubiläumsprojekt des Osnabrücker Symphonieorchesters und der Musik- und Kunstschule Osnabrück in Kooperation mit der Schule in der Dodesheide, ist Teil des PASTORAL PROJECT NETWORKS.

Beethovens PASTORALE steht als Patin über der künstlerischen Beschäftigung der Teilnehmer*innen mit der Frage, was die aktuelle Situation der Umwelt für das Leben auf der Erde bedeutet und wie jede*r einzelne einen Beitrag dazu leisten kann, dass es der Umwelt ein wenig besser geht. Dazu haben sie nicht nur künstlerisch gearbeitet, sondern auch an umweltpädagogischen Workshops im Museum am Schölerberg teilgenommen und sich mittels eines Umwelttagebuchs individuelle Gedanken gemacht.

Die Ergebnisse werden in einem Schulkonzert in der Schule in der Dodesheide und im großen Wandelkonzert am 8. März 2020 in der OsnabrückHalle präsentiert.

LUDWIGS NATURKUNDE heißt
- Geführte Konzertwanderungen durch fünf Säle
- Die fünf Säle stehen für die fünf Sätze der Pastorale, ihre Satzüberschriften haben die Auswahl der Beiträge inspiriert.
- 130 Musiker*innen zwischen 8 und 80
- 12 Ensembles
- Filmische und bildnerische Arbeiten sowie Skulpturen aus vier Kunst-AGs
- Workshop „Trommeln auf Recyclingmaterial“
- Kinderbetreuung

Einlass in die OsnabrückHalle ab 14 Uhr
Eröffnung 14.30 Uhr
Konzerte um 14.40 / 15.00 / 15.20 / 15.40 / 16.00 Uhr

Der Eintritt ist frei.
Da die Gruppengröße begrenzt ist, bitten wir alle interessierten Zuschauer*innen, sich am Info-Stand im Foyer der OsnabrückHalle jeweils für eine konkrete Tour anzumelden.

In Kooperation mit der Musik- und Kunstschule der Stadt Osnabrück.

Es wirken mit:
BackstreetBeats (Ltg. Rolf Langkamp)
Chor-AG der Franz-Hecker-Grundschule und dem Kinderchor „Piepmätze“ der MKS  (Ltg. Andreas Ottmer)
Flötenzauber (Ltg. Klaus Moneke)
Blasstars (Ltg. Michiko Sugizaki)
Atmosphere/ Sculpture 3  - Schlagwerk (Ltg. Hermann Helming)
Gitarren-Ensemble (Ltg. Susanne Unger und Norbert)
Das kleine Sägewerk (Ltg. Ulrike Rinckleben-Schliebs)
Livelines (Ltg. Franziska Apel)
TOOLKIT (Ltg. Thomas Wilker)
Jugendblasorchester (Ltg. Heiko Maschmann)
Jugendstreichorchester (Ltg. Karsten Nagel)

Die Bildnerischen Arbeiten entstammen den Kunst-AGs an der Schule in der Dodesheide:
AG Zeichnen/Malen/Video (Ltg. Monika Witte, Henning Lichtenberg)
AG Künstlerwerkstatt (Ltg. Jessica Fleming)
AG Töpfern (Ltg. Christa Alsmeier)
AG Bastelwerkstatt (Ltg. Carolin Enax)

 

Das Projekt wird ermöglicht durch die 

FOLGEN SIE UNS!