Sie sind hier: Spielplan

Pier Paolo Pasolini gilt als einer der bedeutendsten Filmemacher und Autoren des 20. Jahrhunderts, und doch wurde er im Italien der Nachkriegszeit als linker Intellektueller und offen Homosexueller verfolgt. Als er 1975 ermordet wurde, hinterließ er ein unvollendetes Filmskript über den Apostel Paulus, das dem Komponisten Sidney Corbett als Grundlage für sein aktuelles Musiktheater SAN PAOLO diente, dessen Uraufführungsinszenierung derzeit im Theater Osnabrück zu erleben ist.


 Im Rahmen der schwul-lesbischen Kulturtage GAY IN MAY 2018 lädt das Theater Osnabrück im Anschluss an die Vorstellung am 5. Juni 2018 zu einem Nachgespräch ein.


Burkard Gronemeyer (GAY IN MAY) und Andrea Palermo (Universität Osnabrück) diskutieren mit Intendant Ralf Waldschmidt über Pasolini und die Oper SAN PAOLO.


Die Veranstaltung beginnt im Anschluss an die Vorstellung SAN PAOLO gegen 21.15 Uhr im Oberen Foyer im Theater am Domhof. Der Eintritt ist frei.


 

LUST AUF THEATER?

FOLGEN SIE UNS!