Sie sind hier: Spielplan

FOKUS ORCHESTER

Anlässlich des 100-jährigen Orchesterjubiläums bietet die Reihe FOKUS ORCHESTER ein Podium, sich in Gespräch und Bild mit der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Osnabrücker Symphonieorchesters auseinanderzusetzen.


Film: ICH FIND’, DIE SINGEN DA SO KOMISCHOPER FÜR ANFÄNGER von Claudia und Günter Wallbrecht


Zwei 9. Klassen, eine Hauptschul- und eine Gymnasialklasse, begleiten in einem lang angelegten Vermittlungsprojekt die Inszenierung von Webers Der Freischütz.  Hierbei setzen sie sich mit dem unbekannten Genre Oper und den inszenatorischen Ideen des Regisseurs Lorenzo Fioroni auseinander. Durch einen Video-Dreh werden die Schüler*innen Teil der Produktion auf der Bühne und erarbeiten gemeinsam mit Musiker*innen des Osnabrücker Symphonieorchesters eine eigene musikalische Fassung der Wolfsschlucht-Szene. Die Hamburger Filmemacher Claudia und Günter Wallbrecht haben diesen Prozess begleitet und ihre Beobachtungen in einen spannenden Dokumentarfilm gebannt.


Gespräch: Im Fokus des Gesprächs stehen die Arbeit der Musikvermittlung am Theater Osnabrück und die Herausforderungen, denen sich dabei das Osnabrücker Symphonieorchester stellt. Es berichten und diskutieren:


Andreas Hotz, seit 2011 GMD des Osnabrücker Symphonieorchesters, setzte mit den PURZEL- und STROLCHKONZERTEN für die Kleinsten und  der Orchesterakademie für talentierte junge Musiker*innen zwischen 15 und 25 Jahren neue Marksteine im Gebiet der Musikvermittlung.


Hermann Bäumer, von 2003-2012 GMD des Osnabrücker Symphonieorchesters, heute GMD am Staatstheater Mainz. In seiner Zeit als Posaunist bei den Berliner Philharmonikern lernte er die von Sir Simon Rattle dort implementierten Ideen der britischen Musikvermittlung kennen und etablierte mit MOVING THEATRE ein neues Format, bei dem Musiker*innen in den Schulen mit den Schüler*innen eigene Kompositionen entwickelten und sich in schreibender oder malender Form künstlerisch zu Musikerlebnissen positionieren.


Annette Schekahn, Musiktheater- und Konzertpädagogin am Theater Osnabrück von 2008-2014, leitete und entwickelte das Freischütz-Projekt. Darüber hinaus war sie u. a. verantwortlich für die szenische Vorbereitung von Schulklassen vor dem Besuch von Musik- und Tanztheater, moderierte Schulkonzerte, entwickelte die Reihe der PURZEL- und STROLCHKONZERTE und begleitete über viele Jahre das Projekt MOVING THEATRE.


Matthias Wernecke, Solo-Kontrabassist des Osnabrücker Symphonieorchesters, hat sich neben seiner Tätigkeit als Orchestermusiker in einer Vielzahl von Projekten in der Musikvermittlung am Theater Osnabrück engagiert. Hierzu zählen u. a. MOVING THEATER, SINFONIKER HAUTNAH sowie PURZEL- und STROLCHKONZERTEN, aber auch die Mitentwicklung und szenische Mitwirkung im Strolch Spezial AUGE UND OHR.


Eintritt frei.

LUST AUF THEATER?

FOLGEN SIE UNS!