Sie sind hier: Spielplan

FRIEDENSMUSIK

Johann Michael Bach FRIEDENS-CANTATA
Joseph Haydn MISSA IN TEMPORE BELLI, Hob:22,9 Paukenmesse


1796 näherte sich Napoleon Bonaparte mit dem französischen Heer von Italien kommend den Toren Wiens und ein Dekret wurde erlassen, dass kein Österreicher von Frieden sprechen solle, bevor der Feind nicht in seine alten Grenzen zurückgedrängt sei. Die Möglichkeiten der Musik konnten dieses Verbot jedoch umgehen. Nachdem der kulturfeindliche Anton Esterhazy verstorben war, bat sein Nachfolger Nikolaus II. 1794 den schon betagten Joseph Haydn, die 1790 aufgelöste Hofkapelle wiederaufzubauen. Darüber hinaus beschränkten sich Haydns musikalische Verpflichtungen am Hof darauf, jährlich eine Messe zum Namenstag der Fürstin zu komponieren. Haydns Alterswerk, sechs große Messen, entstand zu diesem Anlass. Die MISSA IN TEMPORE BELLI die politische Situation der napoleonischen Bedrohung subtil auf: Die Friedensbitte des Agnus Dei wird von Paukenschlagen begleitet, die ein verlangsamtes Abbild der französischen Armeepaukenwirbel sind. Aufgrund dieses musikalischen Kommentars wurde die Messe auch unter dem Titel PAUKENMESSE bekannt. Ebenfalls in Zusammenhang mit den napoleonischen Kriegen steht die FRIEDENS-CANTATE Johann Michael Bachs, die 1815 anlässlich des Kriegsendes komponiert und in Elberfeld uraufgeführt wurde. In elf Sätzen thematisiert das Werk, dessen Textdichter unbekannt ist, die Schrecken des Krieges mit Textzeilen wie „Noch fraß das Würgerschwert der Zukunft schönste Blüten“, um letztendlich die Gute Gottes zu beschworen: „Gott des Friedens, Gott der Liebe“. Die Leitung des Konzertes liegt in den Händen von Domkapellmeister Clemens Breitschaft.


An beiden Konzertabenden findet jeweils um 19.15 Uhr im Forum am Dom eine Konzerteinführung statt.


In Kooperation mit dem Bistum Osnabrück.

BESETZUNG

Solist*innen  Erika Simons (Sopran), Katarina Morfa (Alt), Daniel Wagner (Tenor), Andreas Wolf (Bass)
Mit Domkammerchor Osnabrück
Dirigent Clemens Breitschaft

LUST AUF THEATER?

FOLGEN SIE UNS!