Sie sind hier: Spielplan

Nachtstücke

Franz Schubert NOTTURNO, D897, - Adagio
Ludwig van Beethoven Klaviertrio D-Dur Op. 70 Nr.1, GEISTERTRIO
Arnold Schönberg VERKLÄRTE NACHT, Op. 4, Bearbeitung für Klaviertrio von
Eduard Steuermann


Drei nächtliche Klangbilder: Schuberts Notturno, ein Adagio-Satz, der zwei eingängige Melodien miteinander verflicht. Die nächtliche Geisterwelt in Beethovens Klaviertrio, das seinen Beinamen einer Bemerkung Czernys verdankt: „Der Character des sehr langsam vorzutragenden Largo ist geisterhaft schauerlich, gleich einer Erscheinung aus der Unterwelt.“


„O sieh, wie klar das Weltall schimmert!  Es ist ein Glanz um Alles her“. So klingt die Nacht in Richard Dehmels Gedicht „Verklärte Nacht“, das Arnold Schönberg 1899 zu einem Streichsextett inspirierte.

Franz Schubert NOTTURNO, D897, - Adagio
Ludwig van Beethoven Klaviertrio D-Dur Op. 70 Nr.1, GEISTERTRIO
Arnold Schönberg VERKLÄRTE NACHT, Op. 4, Bearbeitung für Klaviertrio von
Eduard Steuermann

BESETZUNG

Annika Spanuth (Violine)
Kathrin Bogensberger (Violoncello)
Markus Lafleur (Klavier)

GEFÖRDERT DURCH

LUST AUF THEATER?

FOLGEN SIE UNS!