Sie sind hier: Spielplan

Aufgrund von Sicherheitsmaßnahmen bitten wir Sie, rechtzeitig zum Konzert anzureisen und somit längere Wartezeiten beim Einlass zu verhindern. Beschränken Sie sich auf wesentliche Gegenstände wie z.B. Handy, Schlüssel und Portemonnaie. Große Taschen, Rucksäcke, Regenschirme, Getränke und Speisen dürfen nicht mit auf das Gelände genommen werden. Es befinden sich zwei Getränke- und ein Imbisswagen auf dem Konzertgelände. Handtaschen bis maximal DIN-A4 Format sind erlaubt. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Open Air

Gustav Holst MARS / JUPITER aus DIE PLANETEN op. 32
Peter Iljitsch Tschaikowski Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll op. 23
John Williams STAR WARS-Suite


Klassik unter dem Sternenhimmel! Das Osnabrücker Symphonieorchester lässt die Konzertsaison 2018/19 auf dem Domplatz ausklingen. Und während über Orchester und Publikum der Mond aufgeht, richtet sich der Blick auch musikalisch zu den Sternen. Gustav Holst schrieb in den Jahren 1914 bis 1916 eine Orchestersuite, in der er, nach der Lektüre des Buches WAS IST EIN HOROSKOP?, jeden der sieben Satze einem der nach römischen Gottheiten benannten Planeten widmete und mit einem charakterisierenden Untertitel versah. Der spätromantischen Programmmusik entstammend wirken DIE PLANETEN in ihrer klanglichen Opulenz und Melodiefreudigkeit wie Filmmusik. In diesem Konzert erklingen Holsts musikalische Umsetzungen MARS und JUPITER. John Williams, einer der erfolgreichsten Filmkomponisten Hollywoods, wiederum zieht die Inspiration für seine Soundtracks gerade aus der Musik der Spätromantik. Mit der Musik zu dem Weltraumepos STAR WARS hat er sich sicherlich einen Stern am Musikhimmel gesichert. Zwischen diesen beiden musikalischen Abbildern des mythologischen bzw. epischen All-Geschehens erklingt ein Werk, das zu den wahrhaften Hits der Konzertliteratur zahlt: Tschaikowskis erstes Klavierkonzert. (Eine Aufnahme in den 60er Jahren wurde mehr als eine Millionen Mal verkauft, soviel wie keine andere Einspielung der „E-Musik“.) Mit diesem Konzert wird der amerikanische Star-Pianist Tzimon Barto zu erleben sein. Heute einer der führenden amerikanischen Pianisten feierte Tzimon Barto seinen internationalen Durchbruch Mitte der 1980er Jahre, als er auf Einladung Herbert von Karajans im Wiener Musikverein sowie bei den Salzburger Festspielen auftrat. Seither ist Tzimon Barto mit beinahe allen international führenden Orchestern aufgetreten und gastiert regelmäßig bei den renommiertesten Festivals.


Der Einlass beginnt ab 19 Uhr.


Hier bekommen Sie einen Höreindruck von Gustav Holsts MARS / JUPITER aus DIE PLANETEN:



Hier können Sie in Peter Iljitsch Tschaikowski Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll op. 23 reinhören:



Und hier in John Williams STAR WARS-Suite:



 

Am 29.6.2019 findet ein weiteres Open Air-Konzert auf dem Domvorplatz statt:

BESETZUNG

LUST AUF THEATER?

FOLGEN SIE UNS!