Sie sind hier: Spielplan

Vom Jugendclub MANIA nach Georg Büchner / 14+

Das Stück WOYZECK von Georg Büchner basiert auf einem realen Mordfall aus dem 19. Jahrhundert und erzählt fragmentarisch die Geschichte des psychisch kranken Soldaten Franz Woyzeck. 
Als Instrument eines Doktors, der ihn als Versuchsperson missbraucht, erkrankt Woyzeck körperlich und psychisch. Aus Eifersucht ermordet er seine Geliebte Marie und erlebt daraufhin Wahnvorstellungen. Über die tragische Geschichte des Protagonisten hinaus, stellt Büchner mit seinem Fragment WOYZECK Fragen danach, welches Verständnis von Begriffen wie ‚Normalität‘ und ‚Wahnsinn‘, ‚Krank‘ und ‚Gesund‘ eine Gesellschaft ihren Mitgliedern auferlegt. Das ist der zentrale Anknüpfungspunkt der 15 Spieler*innen vom Jugendclub MANIA. Auf der Suche nach Woyzecks Geschichte und seiner Motivation, kommen die Darstellenden dem Protagonisten nach und nach auf die Spur. Mit choreografischen Mitteln und einem assoziativen Zugang zu den Figuren, bringt der Jugendclub MANIA seine eigene Sicht von WOYZECK auf die Bühne.


Für die Vorstellungen am 28. + 29. Mai sowie am 2. Juni wird ein Busshuttle zum Spielort Gedenkstätte Augustaschacht angeboten. Die Abfahrt ist jeweils 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn vom Theater am Domhof. Eine Anmeldung für den Shuttle ist nicht erforderlich.


Gedenkstätte Augustaschacht
Zur Hüggelschlucht 4 | 49205 Hasbergen

BESETZUNG

Spielleitung Simon Niemann
Regieassistenz Rebecca Fritzsche, Steven Wind
Dramaturgie Karin Nissen-Rizvani
Musik M. Hussein Al-Dabash
Technische Betreuung Jascha Schipp

Es spielen Sascha Albrecht, Anouk Beuvink, Jonathan Dalkowski, Lucian Falkenhagen, Marla-Jun Hackmann, Sophia Hofmann, Jakob Lohmöller, Nick Möllering, Greta Mutzwig, Mauriz Poggemann, Mona Schäper, Sophie Schollek, Erik Zug, Jacqueline Zweers

In Zusammenarbeit mit

LUST AUF THEATER?

FOLGEN SIE UNS!