Sie sind hier: Spielplan

Finale Runde mit dem Polizeiorchester Bayern

Eintritt frei

Erstmals internationaler Dirigentenwettbewerb beim Deutschen Musikfest


22 Dirigentinnen und Dirigenten nehmen am gemeinsamen Wettbewerb der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände (BDMV) und der Confédération Internationale des Sociétés Musicales (CISM) teil.
Einen Blick hinter die Kulissen auf die Arbeit der Dirigenten können die Besucher beim internationalen Dirigentenwettbewerb werfen, den es beim Deutschen Musikfest zum ersten Mal gibt. Dabei erleben die Zuhörer Dirigenten im Arbeitsprozess.
Eine international besetzte Fachjury der Blasorchesterszene begutachtet und bewertet in vier Runden die teilnehmenden 22 jungen Dirigenten. Mit dabei sind neben einem Teilnehmer aus Osnabrück junge Dirigenten aus Deutschland, den Niederlanden, der Schweiz, Italien, Spanien, Portugal, Finnland und China.
Die erste Hürde war eine Videobewerbung. In der zweiten Runde dirigieren die Wettbewerbsteilnehmer am Donnerstag, 30. Mai, einen durch Los ausgewählten Klassiker der Blasmusik. Es spielt das Sinfonische Blasorchester Volkach, Bayern. Am Freitag, 31. Mai, zeigen zehn verbliebene Teilnehmer in einer 30-minütigen Probenarbeit mit der Bläserphilharmonie Aachen ihre pädagogischen Kompetenzen.


Im Finale am Samstag, 1. Juni, erarbeiten und dirigieren maximal sechs Teilnehmer mit dem Polizeiorchester Bayern eine speziell für den Dirigentenwettbewerb geschriebene Auftragskomposition von Hubert Hoche. Sein Werk „HOPE“ ist einer von mehreren Kompositionsaufträgen, den die BDMV Dank der finanziellen Unterstützung durch die GEMA Stiftung für das DMF in Osnabrück vergeben konnte. Da dies eine Uraufführung ist, gibt es keine anderen Aufnahmen oder Vorbilder. Bewertet werden beim Wettbewerb Dirigiertechnik, Gestaltung und Interpretation, Musikalität, die methodisch-didaktische Probenarbeit, Kommunikationstechniken sowie der Gesamteindruck. Der beste Teilnehmer erhält bei der Preisträgergala am Sonntag, 2. Juni, eine Urkunde und als Preis einen goldenen Dirigentenstab.

LUST AUF THEATER?

FOLGEN SIE UNS!