Sie sind hier: Spielplan

Auch in diesem Jahr kann die mittlerweile vierte Ausgabe der Tanzgala des Theaters Osnabrück mit einem vielgestaltigen Programm aufwarten. Vom romantischen Ballett des 19. bis zum zeitgenössischen Tanz des 21. Jahrhunderts sind am Samstag, 11.6., 19.30 Uhr, viele choreografische Kostbarkeiten im Theater am Domhof zu erleben.


Solisten des Staatsballetts Berlin kommen mit dem Grand Pas de deux aus „Giselle“ nach Osnabrück. Das Ballett der Semperoper Dresden ist zum ersten Mal im Rahmen der Osnabrücker Tanzgala zu Gast und präsentiert sich mit zwei Solisten in „A Sweet Spell of Oblivion“ von David Dawson. Noch einmal konnte Raffaele Morra von den Les Ballets Trockadero de Monte Carlo aus New York gewonnen werden, diesmal mit seiner/ihrer glanzvollen Persiflage des „Russian Dance“. In diesem Jahr wurde die Kompanie Dance On gegründet, ein Ensemble, das sich aus Tänzern zusammensetzt, die alle über 40 sind. Ty Boomershine, Mitglied von Dance On, wird sein Solo aus „7 Dialogues“, dem ersten Programm dieser Truppe zeigen. Mit dem fulminanten Trio „Sofa“ von Itzik Galili reist das Ballett Dortmund an. Und zum ersten Mal wird eine ganze Kompanie zu Gast sein: Introdans aus Holland. Sie bringen „Andante“, ein Duett von Hans van Manen mit und das von Mauro de Candia choreografierte Ensemblestück „Meninos“. Auch hoffnungsvoller Nachwuchs ist wieder zu erleben: Tänzer der Ballettschule Basel zeigen den Bauern-Pas de deux aus „Giselle“. Ein besonderes Highlight ist eine Uraufführung von Martin Schläpfer. „Mönche und Nonne. Für mich …“ choreografiert der Düsseldorfer Ballettchef, Freund und Unterstützer der Osnabrücker Tanzsparte, für drei seiner Solisten und bringt das Trio im Rahmen der Osnabrücker Tanzgala zur Uraufführung.


Dass die 4. Tanzgala wieder in hochkarätiger Besetzung und mit besonderen Highlights aufwarten kann, verdankt sie – wie bereits im Vorjahr – den Osnabrücker Tanzpaten. Ihr finanzieller Beitrag ermöglicht es, renommierte Gäste der Tanzwelt nach Osnabrück einzuladen.


 


Im Moment sind keine Karten mehr für die 4. Tanzgala verfügbar, ggf. sind aber Restkarten an der Abendkasse erhältlich.

LUST AUF THEATER?

FOLGEN SIE UNS!