Sie sind hier: Spielplan

Digitales Theater

DAS WALDHAUS

Uraufführung / Rebekka Kricheldorf

Der plötzliche Unfalltod ihrer Eltern hat die junge Studentin Nadine traumatisiert. Erst durch die Zufallsbekanntschaft Marek fasst sie neuen Lebensmut, zwischen den beiden entsteht eine intensive Liebe. Das junge Paar beschließt bei Mareks Eltern, die zurückgezogen auf dem Land leben, ein Familienwochenende zu verbringen. Die links-liberale Nadine amüsiert sich erst über die verschrobene Weltsicht des schrulligen Einsiedlerpaares. Doch allmählich ist sie nicht mehr sicher: Ist sie die einzig normale oder die verrückteste Person in dem abgelegenen Waldhaus ...


Die Genres des Psychothrillers und des Horrors waren seit den frühen Siebziger- Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts Spiegel- und Zerrbild gesellschaftlicher (Fehl-)Entwicklungen. In diesem Geiste und als Hommage an moderne Paranoia-Klassiker wie ROSEMARIES BABY und GET OUT schreibt die mehrfach ausgezeichnete Autorin Rebekka Kricheldorf in ihrem Auftragswerk für das Theater Osnabrück einen Thriller über Verschwörungstheorien und eine dunkle Parallelgesellschaft. Die bissige Abrechnung mit dem gefährlichen Gedankengut des germanisch-braunen Sumpfes wird vom KAFKA-Team Dominique Schnizer (Regie), Christin Treunert (Ausstattung) und Ernst Bechert (Musik) in einen atmosphärisch dichten Theaterfilm gebannt.


DAS WALDHAUS kann als Video on demand hier auf der Theater-Website angeschaut werden.


Dauer: ca. 100 Minuten


Fotos: Maria Koltschin


VIDEO

Sie müssen die Vimeo-Einstellungen anpassen, damit das Video angezeigt wird.

Vimeo-Einstellungen anpassen

Sie müssen die Vimeo-Einstellungen anpassen, damit das Video angezeigt wird.

Vimeo-Einstellungen anpassen

Sie müssen die Vimeo-Einstellungen anpassen, damit das Video angezeigt wird.

Vimeo-Einstellungen anpassen

AUDIO

Sie müssen die Soundcloud-Einstellungen anpassen, damit der Podcast angezeigt wird.

Soundcloud-Einstellungen anpassen

BESETZUNG

Inszenierung Dominique Schnizer
Bühne, Kostüme Christin Treunert
Musik Ernst Bechert
Tondesign Jan van Triest
Licht Sina Hammann
Kamera Nicolai Alexander Michalek, Viktor Windus
Schnitt Celina Rabanus
Dramaturgie Jens Peters

Nadine Katharina Kessler
Marek Philippe Thelen
Susa Magdalena Kosch
Gerhard Ronald Funke
Lorna Cornelia Kempers
Udo Mick Riesbeck

PRESSESTIMMEN

„Ich bin sehr begeistert von dieser Geschichte, von dem Waldhaus. [...] Das hier ist ein richtiger Psycho-Thriller, eine Geschichte, die von Anfang bis Ende linear erzählt wird, mit psychologisch nachvollziehbaren Figuren und Handlungstwists. [...] Dieser Theaterfilm ist natürlich eine eigene Kunstform […] Das hat für mich eine sehr, sehr interessante, flirrende Wirkung ergeben. [...] Dominique Schnizer, der Regisseur, hat jetzt mit dem übrigens ausgezeichneten Osnabrücker Ensemble, ein neues filmisches Ende, das mehr mit den Genre-Konventionen zu tun hat, gefunden.“ – Stefan Keim, Deutschlandfunk Kultur, 22.5.2021

„Rebekka Kricheldorfs ‚Das Waldhaus‘ ist ein starkes Stück [...] Es ist vielleicht das Stück zur Stunde, eine so blitzgescheite wie raffiniert erzählten Melange aus Öko-Esoterik, Kapitalismus-Kritik, aktuellem Verschwörungsgeschwurbel und völkischen Rassenwahn. Theater zeigt damit, wie schnell es auf brandaktuelle Strömungen reagieren und in einen höchst eingängigen Horror-Thriller verpacken kann.“ – Christine Adam, Neue Osnabrücker Zeitung, 22.5.2021

„Vor allem die Verbindungslinien zwischen Esoterik, Anthroposophie und rechtem Denken zeigt Kricheldorf eingängig auf. [...] ‚Das Waldhaus‘ stellt sich in die Tradition von Horror-Erzählungen, die jenes Grauen in den Blick nehmen, das einer Gesellschaft bereits innewohnt.“ – Cornelia Fiedler, Nachtkritik.de, 23.5.2021

„Der Film ‚Das Waldhaus‘ des Theater Osnabrück ist ein origineller Verschwörungs-Thriller. […] Rebekka Kricheldorf […] prescht in schönstem Querdenker-Sprech nach vorn [...] sie ist eine extrem versierte Autorin. Sie führt in ihrem Debattenstück brutal vor, wie schnell man als selbstreflektierter, nachhaltig bewegter Millenial von Verschwörungstheoretikern in Erklärungsnöte gebracht wird.“ – Christiane Lutz, Süddeutsche Zeitung, 24.5.2021

„Spannende Stream-Uraufführung von Rebekka Kricheldorfs Politkrimi ‚Das Waldhaus‘ [...] Vom Ensemble sehr überzeugend gespielt und als Theaterfilm mit seiner Steigung von sympathisch skurril über menschenfeindlich hin zu gefährlich auch fesselnd gemacht. [...] ‚Das Waldhaus‘ in der Regie Dominique Schnizers [hat] sehenswert unterhaltsames ‚Tatort‘-Format.“ – Hanns Butterhof, Westfälische Nachrichten, 25.5.2021

LUST AUF THEATER?

FOLGEN SIE UNS!