Sie sind hier: Spielplan

5. SINFONIEKONZERT - 20/21

DEM SCHICKSAL ERGEBEN

Orchesterakademie

Jüri Reinvere NORILSK, THE DAFFODILS
Viktor Ullmann Klavierkonzert op. 25
Peter Iljitsch Tschaikowsky Sinfonie Nr. 5 e-Moll op. 64


Schicksalhafte und tragische Wendungen prägen das 5. Sinfoniekonzert. Zu den wichtigen Komponist*innen unserer Tage zählt der Este Jüri Reinvere. Für das Theater Osnabrück schreibt er in dieser Saison die Oper DER SCHATTEN. Einen kleinen Vorgeschmack auf die mitteilsame Musiksprache Reinveres bietet dessen Tondichtung NORILSK, THE DAFFODILS. Den roten Faden bildet ein Text, den Reinvere selbst nach William Wordsworth verfasst hat. Die ergreifende Komposition handelt von den zu Sowjetzeiten in der sibirischen Minenstadt Norilsk inhaftierten Zwangsarbeitern und setzt ihnen ein klingendes Denkmal.


Es folgt das Klavierkonzert von Viktor Ullmann, der zu den spannendsten Komponistenpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts zählt, da er stets die Synthese von Romantik und Avantgarde anstrebte. Doch bevor Ullmanns Karriere wirklich Fahrt aufnehmen konnte, wurde er von den Nationalsozialisten zunächst im KZ Theresienstadt interniert und schließlich im Vernichtungslager Auschwitz ermordet. Als die Judenverfolgungen in Prag 1939 begannen, schrieb er gerade an seinem einzigen Klavierkonzert, dessen Uraufführung erst 1992 stattfand. Der Komponist hat es zu Lebzeiten nie gehört.


Den Abschluss des Konzerts bildet Tschaikowskys fünfte Sinfonie, der im ersten Satz folgende programmatische Idee verarbeitet: „Völlige Ergebung in das Schicksal oder, was das selbe ist, in den unergründlichen Ratschluss der Vorsehung“. Entsprechend trägt das Leitthema, das alle vier Sätze durchzieht, den Namen Schicksalsmotiv. Immerhin: Bei Tschaikowsky wendet sich das Schicksal im Verlauf der Sinfonie nach Dur und führt die Sinfonie zum triumphalen Abschluss, bei dem das Osnabrücker Symphonieorchester durch die Musiker*innen der Orchesterakademie verstärkt werden.


Konzertlounge im Anschluss an das Konzert.


Ihnen gefällt unsere Sinfoniekonzertreihe? Weitere Termine:

BESETZUNG

Dirigent Andreas Hotz
Solist Herbert Schuch (Klavier)
Mit Orchesterakademie

Die Orchesterakademie wird ermöglicht durch die

LUST AUF THEATER?

FOLGEN SIE UNS!