Literatur in Krisenzeiten!

KAFKA-LESUNGEN

Das Schauspielensemble liest Kafka

DER KÜBELREITER

Sie müssen die Vimeo-Einstellungen anpassen, damit das Video angezeigt wird.

Vimeo-Einstellungen anpassen

Die Parabel DER KÜBELREITER spielt in einem eiskalten Winter. Ein Mann besitzt keine Kohle mehr im Haus, und da er bereits dem Erfrieren nahe ist, beschließt er auf seinem leeren Kohlekübel zu seinem Kohlehändler zu reiten. Beim Kohlehändler angekommen, hört dieser zwar seine Stimme, doch seine Frau gibt vor, niemanden zu hören. Schließlich muss der Kübelreiter wieder ohne Kohle fortreiten, doch diesmal auf Nimmerwiedersehen ins Eisgebirge. Mit der Kälte des Winters, die in dieser Parabel spürbar wird, benutzt Kafka eine starke Metapher für die soziale Kälte und Ignoranz seiner Mitmenschen, die ebenfalls tödliche Folgen haben kann.

Philippe Thelen, der in der Inszenierung KAFKA die Titelrolle verkörperte, liest DER KÜBELREITER. Die Kurzgeschichte bildet somit den Abschluss unserer Reihe von Kafka-Lesungen.

Sie müssen die Soundcloud-Einstellungen anpassen, damit der Podcast angezeigt wird.

Soundcloud-Einstellungen anpassen


DER BAU

Sie müssen die Vimeo-Einstellungen anpassen, damit das Video angezeigt wird.

Vimeo-Einstellungen anpassen

DER BAU ist eine 1923–1924 entstandene, unvollendete Erzählung von Franz Kafka, die postum erstmals 1928 in der Zeitschrift „Witiko" und 1931 von Max Brod veröffentlicht wurde. Sie schildert den vergeblichen Kampf eines Tieres um die Perfektionierung seines riesigen Erdbaus zum Schutz vor Feinden. Die Erzählung handelt von der Verstrickung in die zwanghafte Beobachtung einer selbstgeschaffenen labyrinthartigen Anlage, die zunehmende Paranoia erzeugt.

Denise Matthey liest DER BAU von Franz Kafka.

Sie müssen die Soundcloud-Einstellungen anpassen, damit der Podcast angezeigt wird.

Soundcloud-Einstellungen anpassen


UNGLÜCKLICHSEIN

Sie müssen die Vimeo-Einstellungen anpassen, damit das Video angezeigt wird.

Vimeo-Einstellungen anpassen

In dieser Erzählung von Franz Kafka aus dem Jahre 1913 berichtet ein Erzähler, wohl ein einsamer und unglücklicher Mann, von einem Abend, an welchem er damals unruhig in seinem Zimmer hin- und hergelaufen sei. Er war wohl in konfuser Stimmung gewesen und habe erwogen, noch einmal auszugehen. Da sei aus dem Korridor ein kindliches Gespenst aufgetaucht. Nach einem anfänglichen interessierten Austausch eskaliert die Unterhaltung jedoch in einen regelrechten Disput …

Oliver Meskendahl liest UNGLÜCKLICHSEIN von Franz Kafka.

Sie müssen die Soundcloud-Einstellungen anpassen, damit der Podcast angezeigt wird.

Soundcloud-Einstellungen anpassen


SCHAKALE UND ARABER

Sie müssen die Vimeo-Einstellungen anpassen, damit das Video angezeigt wird.

Vimeo-Einstellungen anpassen

„Narren, wahre Narren sind sie! Wir lieben sie deshalb. Sie sind unsere Hunde.“

Franz Kafkas SCHAKALE UND ARABER wurde erstmals 1917 veröffentlicht und erschien später in dem Erzählband EIN LANDARZT. Die Tiergeschichte beschreibt unter anderem die Gesetze und Paradoxien der Konstruktion von Feindbildern. Albtraumhaft und surreal erzählt Kafka von einer ewigen Feindschaft, Hass und Abhängigkeit und stellt die Frage, wer hier eigentlich wessen Knecht ist.

Soheil Boroumand liest Franz Kafkas SCHAKALE UND ARABER.

Sie müssen die Soundcloud-Einstellungen anpassen, damit der Podcast angezeigt wird.

Soundcloud-Einstellungen anpassen


DREI KLEINE ERZÄHLUNGEN

Sie müssen die Vimeo-Einstellungen anpassen, damit das Video angezeigt wird.

Vimeo-Einstellungen anpassen

„Wir kennen ihn nicht und wollen ihn nicht bei uns aufnehmen.“

Katharina Kessler liest drei  Parabeln von Ausgrenzung (GEMEINSCHAFT), Krankheit (DER GEIER) und brüchige menschliche Verhältnisse (DIE BRÜCKE) aus dem Nachlass Franz Kafkas.

Sie müssen die Soundcloud-Einstellungen anpassen, damit der Podcast angezeigt wird.

Soundcloud-Einstellungen anpassen


JOSEFINE, DIE SÄNGERIN

Sie müssen die Vimeo-Einstellungen anpassen, damit das Video angezeigt wird.

Vimeo-Einstellungen anpassen

Wozu Kunst? In seiner letzten Erzählung vor seinem Tod 1924 reflektiert Kafka nicht ohne Ironie die Kunst – und sein eigenes Künstlertum – aus Sicht des Publikums. Die selbsternannte „Sängerin" Josefine tut nichts anderes als der Rest des Mäusevolks auch – doch sie nennt es Kunst. Sie ist nichts Besonderes, sie wird nach ihrem Verschwinden bald vergessen sein.  „Und doch ist es wahr, dass wir gerade in Notlagen noch besser als sonst auf Josefinens Stimme horchen."

Oliver Meskendahl liest Kafkas JOSEFINE, DIE SÄNGERIN ODER DAS VOLK DER MÄUSE.

Sie müssen die Soundcloud-Einstellungen anpassen, damit der Podcast angezeigt wird.

Soundcloud-Einstellungen anpassen


ERSTES LEID

Sie müssen die Vimeo-Einstellungen anpassen, damit das Video angezeigt wird.

Vimeo-Einstellungen anpassen

Kafkas existenzielle Betrachtungen sprechen gerade in Krisenzeiten wie diesen besonders zu uns. So auch in dieser auch als DER TRAPEZKÜNSTLER bekannten Kurzgeschichte. Denn fühlt sich unser Leben nicht gerade an wie genau so ein Drahtseilakt, bei Tag und bei Nacht?

Monika Vivell aus dem Schauspielensemble setzt mit dieser dritten Kafka-Lesung die Reihe im neuen Online-Spielplan fort.

Sie müssen die Soundcloud-Einstellungen anpassen, damit der Podcast angezeigt wird.

Soundcloud-Einstellungen anpassen


BEIM BAU DER CHINESISCHEN MAUER

„So bereit ist man bei uns, die Gegenwart auszulöschen.“
Andreas Möckel liest Franz Kafkas BEIM BAU DER CHINESISCHEN MAUER.
Die geniale Erzählung thematisiert die Einsamkeit des Menschen in der Welt, die Suche nach Sinn und das Phantasma der Macht. Sie entstand 1917/18 und wurde erst posthum veröffentlicht.

Sie müssen die Soundcloud-Einstellungen anpassen, damit der Podcast angezeigt wird.

Soundcloud-Einstellungen anpassen


BETRACHTUNGEN ÜBER SÜNDE, HOFFNUNG, LEID UND DEN WAHREN WEG

Sie müssen die Vimeo-Einstellungen anpassen, damit das Video angezeigt wird.

Vimeo-Einstellungen anpassen

Das Leben, das Universum und der ganze Rest
Oder: Literatur in Krisenzeiten!
Schauspieler Andreas Möckel liest Franz Kafkas BETRACHTUNGEN ÜBER SÜNDE, HOFFNUNG, LEID UND DEN WAHREN WEG.
Anhören auf eigene Gefahr!

Andreas Möckel verkörperte in der erfolgreichen Uraufführung KAFKA von Schauspieldirektor Dominique Schnizer den Advokaten.

Sie müssen die Soundcloud-Einstellungen anpassen, damit der Podcast angezeigt wird.

Soundcloud-Einstellungen anpassen

FOLGEN SIE UNS!