MASKENNÄHEN MIT DEN ZOFEN

Eine praktische Anleitung im künstlerischen Gewand

Schauspielerin Denise Matthey lässt ihre Rolle der gnädigen Frau aus der Inszenierung DIE ZOFEN wiederaufleben, um ein unterhaltsames Tutorial zum Maskennähen zu erstellen.

Der Milchmann hat Corona, die Zofen sind in Quarantäne, der Gnädige Herr ist im Gefängnis – und dann ruft auch noch das Gesundheitsamt an. Es läuft nicht gerade rund bei der gnädigen Frau. Und woher soll sie jetzt auch noch so schnell eine Mund-Nasen-Maske für ihren Friseurtermin bekommen? Zum Glück bekommt sie tatkräftige Hilfe von ihrem schlagfertigen intelligenten Lautsprecher und ihren überraschend lebendig wirkenden Fuchspelzen ...


Sie müssen die Vimeo-Einstellungen anpassen, damit das Video angezeigt wird.

Vimeo-Einstellungen anpassen

Da sie das emma-theater aufgrund der Hygieneregeln nicht betreten darf, hat sich Schauspielerin Denise Matthey kurzerhand ihr Kostüm aus Müllsäcken, Gardinenresten und Strohhalmen nachgebastelt. Folgen Sie ihr in der ersten Folge ins Wohnzimmer der gnädigen Frau und nehmen Sie in der zweiten Folge an einem kleinen Masken-Nähkurs mit den Füchsen teil! Das Video mit der Nähanleitung folgt in der kommenden Woche.

Die Figur der Ggädigen Frau werden Sie als eine der drei Protagonistinnen aus DIE ZOFEN wiedererkennen, eine Inszenierung von Felicitas Braun in der Katharina Kessler, Monika Vivell und Denise Matthey ein ebenso lustvolles wie abgründiges Vexierspiel um (Geschlechter-)Rollen, Herrinnen und Zofen spielen, bei dem der Schein den tödlichen Ernst erst enthüllt. Denise Mattheys humoristisches Video-Tutorial ist voller Anspielungen auf diese Inszenierung und ihre Figuren. Wenn Sie sie gesehen haben, machen Sie sich auf die Suche nach den vielen liebevoll versteckten Details!

Eine Arbeit von und mit Denise Matthey.

FOLGEN SIE UNS!