MUSIK UND SCHULE

In der Spielzeit 2018/19 bietet das musiktheater- und konzertpädagogische Programm wieder viele Einblicke in Orchester und Musiktheaterproduktionen. Im Programm SYMPHONIKER HAUTNAH! Und MUSIK ERLEBEN können hautnah Instrumente und Musiker*innen kennengelernt werden. Beim MOVING THEATRE setzen sich Kinder und Jugendliche mit Musik auseinander und setzen eigene Ideen kreativ um. Also Vorhang auf für die Musik!

Information und Anmeldung Marie-Louise Tralle 0541/ 76 00-169


MOVING THEATRE

MOVING THEATRE bedeutet Bewegung - Bewegung mit und durch Musik. Über einen Zeitraum von vier bis sechs Wochen arbeiten Schulklassen im Unterricht mit der Konzertpädagogin und Musiker*innen des Osnabrücker Symphonieorchesters zu dem Thema eines Konzertes. Gemeinsam sucht die Klasse ihren eigenen künstlerischen Ausdruck.  Die Schüler*innen bringen dabei eigene Fähigkeiten ein und Ideen musikalisch zum Ausdruck. Höhepunkt und Abschluss ist die Aufführung im Rahmen eines Schulkonzertes.

MOVING THEATRE richtet sich in der Spielzeit 2018/19 an Schüler*innen der 7. bis 9. Klassen und findet zu dem Schulkonzert HONEGGER UND IVES: RAUM UND BEWEGUNG statt. Projektbeginn ist voraussichtlich Januar 2019.

Information und Anmeldung Marie-Louise Tralle 0541/76 00-169


SYMPHONIKER HAUTNAH!

SYMPHONIKER HAUTNAH!, die Reihe der Konzertpädagogik, ist eine Schulstunde zu einem bestimmten Thema. Mit Musikbeispielen, Fragestunde und Mitmachübungen zeigen die Musiker*innen des Osnabrücker Symphonieorchesters, was alles in ihnen und ihren Instrumenten steckt. Holzbläser*innen, Blechbläser*innen oder Streicher*innen kommen in die Schule und bereichern den Musikunterricht durch einen authentischen Einblick in die Lebenswelt von professionellen Musiker*innen.

Information und Anmeldung Marie-Louise Tralle 0541/ 76 00-169
Preis 40 € pro Schulklasse


MUSIK ERLEBEN

Das praktische Musizieren ist ein wichtiger Baustein im handlungsorientierten Musikunterricht. Ein Workshop zum Selbermachen und Ausprobieren bietet die Möglichkeit, den Musikunterricht neu zu gestalten, z. B. durch  Kompositionsexperimente mit Orff-Instrumentarium, Musizieren auf Alltagsgegenständen und gemeinsames musikalisches Improvisieren. Das Workshopangebot der Konzertpädagogik ist für verschiedene Klassenstufen und Schulformen buchbar.

Information und Anmeldung Marie-Louise Tralle 0541/76 00-169
Preis 8 € pro Schüler*in


ORCHESTERPROBENBESUCH

Was machen Orchestermusiker*innen eigentlich vormittags? Beim Besuch einer Opern- oder Konzertprobe können Schulklassen hautnah miterleben, dass es auch für Profis immer wieder heißt: üben, üben, üben! Der Probenbesuch beginnt mit einer kleinen Einführung und endet immer mit der Möglichkeit, das Erlebte und Gehörte noch einmal zu besprechen.

Termine und Probenprogramm nach Absprache
Information und Anmeldung Marie-Louise Tralle 0541/76 00-169


ÖFFENTLICHE BÜHNENPROBE

Bei zahlreichen Opernproduktionen besteht die Möglichkeit, eine öffentliche Bühnenprobe zu besuchen. Dabei kann man erleben, wie unsere Musiktheaterstücke ihren letzten Schliff bekommen. Diese Probe eignet sich auch gut für Lehrer*innen, die sich auf den Opernbesuch mit ihrer Schulklasse vorbereiten wollen.

Voraussichtliche Termine im Theater am Domhof:

22.09.2018    FIDELIOLudwig van Beethoven
24.11.2018    BETTELSTUDENTCarl Millöcker
19.01.2019    TOSCAGiacomo Puccini
16.03.2019    THE PRODUCERSMel Brooks
17.04.2019    ORLANDOGeorg Friedrich Händel
08.06.2019    GUERCŒURAlbérique Magnard

Information Theaterkasse Tel. 0541/76 00-076


LET'S SING!

Das Chorprojekt für Osnabrücker Schulen

Am Ende steht ein großes gemeinsames Konzert auf der Bühne des Theaters am Domhof. Doch zuvor haben bis zu sechs Projektgruppen und ihre Lehrer*innen die Gelegenheit, ein Jahr lang mit den Profis zu arbeiten. Regelmäßig besuchen Experten wie Chorsänger*innen des Opernchores, der Chordirektor, Theaterpädagog*innen etc. die Schulen, proben mit den Schüler*innen, feilen an der Aufführung. Aber auch die Lehrer*innen werden gecoacht: Es finden spezielle Fortbildungstage statt, und die Expert*innen stehen zwischen ihren Besuchen an der Schule für Gespräche und Austausch zur Verfügung.

Die Aufführung findet Anfang Juni im Rahmen des Deutschen Musikfestes statt.

LET’S SING wird ermöglicht durch die felicitas und werner egerland stiftung.

FOLGEN SIE UNS!