Sie sind hier: Unser Haus / Neuigkeiten

1918

Im 2. Sinfoniekonzert  der Theatersaison 2018/19 beschäftigen sich Generalmusikdirektor Andreas Hotz und das Osnabrücker Symphonieorchester mit dem Jahr 1918, das das Ende des Ersten Weltkrieges markiert. Das Konzert findet am Montag, den 12. November 2018 um 20 Uhr in der OsnabrückHalle statt. Im Mittelpunkt des Konzertes stehen Werke von Maurice Ravel und Johannes Brahms. Zum einen ist von Johannes Brahms die Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73 zu hören, zum anderen La Valse sowie das Klavierkonzert D-Dur für die linke Hand von Maurice Ravel.

Als Gast konnte Pianist Alexander Krichel gewonnen werden. Mit 28 Jahren hat sich Krichel als einer der vielversprechendsten jungen Pianisten etabliert. Als gefragter Solokünstler tritt er u.a. in Tokio, New York, München, Zürich und Wien auf.

Wer sich näher mit dem Konzertprogramm beschäftigen möchte, kann die Einführung um 19.15 Uhr im Tagungssaal und im Anschluss an das Konzert die Konzertlounge besuchen, bei der Solist Alexander Krichel und Andreas Hotz einen tieferen Einblick in das Konzertprogramm geben.

Das Konzert ist eine Kooperation mit den Osnabrücker Friedensgesprächen und Teil der Reihe musica pro pace.

2. Sinfoniekonzert: 1918
Mo, 12. November 2018, 20 Uhr
Osnabrück Halle

Karten und weitere Informationen

FOLGEN SIE UNS!