Sie sind hier: Unser Haus / Neuigkeiten

AKTION #RETTEDEINTHEATER

Sechs Millionen Euro waren im Haushaltsentwurf des Landes Niedersachsen zur Förderung der kommunalen Theater vorgesehen – doch diese wurden nun aus dem Entwurf gestrichen. Angesichts der Streichung wurde die Aktion #rettedeintheater – Keine Kulturwüste in Niedersachsen! ins Leben gerufen, der sich nun Mitarbeiter*innen des Theaters Osnabrück anschließen. In den nächsten Wochen sind Aktionen geplant, um auf die schwierige finanzielle Situation an den kommunalen Theatern aufmerksam zu machen.

Christina Dom, Schauspielerin am Theater Osnabrück sagt: „In der Koalitionsvereinbarung wurden den Theatern in kommunaler Trägerschaft sechs Millionen Euro zugesagt. Wir wünschen uns, dass diese Zusage eingehalten wird. Gerade in politisch schwierigen Zeiten, in denen der Ton rauer wird und sich die Gesellschaft immer mehr spaltet, brauchen wir Räume der Begegnung und des Dialogs.”

Wer das Anliegen der kommunalen Theater in Niedersachsen unterstützen möchte, kann eine Online-Petition unterschreiben.

Hier Online-Petition unterschreiben

Ab sofort können sich Zuschauerinnen und Zuschauer und weitere Interessierte, die uns zur Parade in Hannover am 24. Oktober (12 bis 14 Uhr vor dem Landtag) begleiten wollen, unter der Mailadresse rettedeintheater@theater-osnabrueck.de melden. Wir freuen uns über Unterstützung.

FOLGEN SIE UNS!