Sie sind hier: Unser Haus / Neuigkeiten

Eine digitale Veranstaltung der Osnabrücker VIELEN

#kunstfreiheit: Let’s talk about …

… mit Wissenschaftlerin, Autorin und Kuratorin Natasha A. Kelly

Im zweiten Gespräch der Veranstaltungsreihe #kunstfreiheit: Let’s talk about … der Osnabrücker VIELEN widmen wir uns am 20. Mai um 20 Uhr dem Begriff der „Kunstfreiheit“ aus der Perspektive von Schwarzen Künstler*innen.
Natasha A. Kelly befragte für die 10. Berlin Biennale acht Schwarze Künstlerinnen zu ihrem Leben und ihrer Arbeit in Deutschland. Das Ergebnis ist zusammengetragen in der Videoinstallation MILLIS ERWACHEN und dem gleichnamigen Buch mit dem Untertitel „Schwarze Frauen, Kunst und Widerstand“. Kellys Forschungs-, Theater- und kuratorische Arbeit thematisiert die Geschichte Schwarzer Menschen in Deutschland.
Im Vortrag wird sie über ihre antirassistische, feministische Arbeit berichten und im Gespräch mit Sophia Grüdelbach (Theater Osnabrück) und Julia Scheck (Unabhängiges FilmFest Osnabrück) von den Osnabrücker VIELEN erläutern, warum wir den Blick vom Einzelfall auf systemische Fehler in Institutionen richten müssen, um die Teilhabe vieler zu ermöglichen.

Die Veranstaltung findet kostenfrei auf Zoom statt. Eine Anmeldung per E-Mail an osnabrueck@dievielen.de ist bis zum 20. Mai 2021 um 15 Uhr notwendig. 

Die Veranstaltungsreihe #kunstfreiheit: Let’s talk about … wird gefördert von der Stadt Osnabrück und der Friedel & Gisela Bohnenkamp-Stiftung im Rahmen des Kulturmarathons sowie dem Landschaftsverband Osnabrücker Land e.V. und dem Land Niedersachsen

#kunstfreiheit: Let’s talk about …
20. Mai 2021, 20 Uhr
Zoom (Videokonferenz-Plattform) – Anmeldung erforderlich

FOLGEN SIE UNS!