Sie sind hier: Unser Haus / Neuigkeiten

IKI.RADIKALMENSCH FÜR MÜLHEIMER DRAMATIKERPREIS 2020 NOMINIERT

Kevin Rittbergers Schauspiel IKI.RADIKALMENSCH, ein Auftragswerk für das Theater Osnabrück, wurde beim 8. SPIELTRIEBE-Festival von Publikum und Presse mit Begeisterung aufgenommen. Nun wurde das Stück zu den 45. Mülheimer Theatertagen eingeladen. Christine Wahl aus dem Auswahlgremium betont: „Klug, originell und kritisch spielt Kevin Rittbergers Stück IKI.RADIKALMENSCH technologische und andere Zukunftsszenarien durch.“

Mit sieben anderen Stücken steht IKI.RADIKALMENSCH damit in der engeren Auswahl für den mit 15.000 Euro dotierten Mülheimer Dramatikerpreis 2020. Mit der Nominierung befindet sich das Theater Osnabrück in prominenter Gesellschaft mit dem Maxim Gorki Theater Berlin, dem Schauspielhaus Graz, dem Residenztheater München und dem Deutschen Theater Berlin. Christine Dössel, Sprecherin des Auswahlgremiums, hebt hervor: „Wir haben es mit einem hitverdächtig starken Jahrgang zu tun.“ Die Theatertage finden in diesem Jahr vom 16. Mai bis 6. Juni statt.

IKI.RADIKALMENSCH
Die nächsten Termine:
25. Februar sowie 29. März, jeweils 19.30 Uhr
emma-theater

FOLGEN SIE UNS!