Sie sind hier: Unser Haus / Neuigkeiten

TELEFONKONZERT

Wir möchten in unserer Jubiläumsspielzeit den guten Draht zu Ihnen, unserem Publikum, behalten. Darum haben wir für Sie ein persönliches Konzertformat entwickelt: Mit unserem TELEFONKONZERT können Sie sich an ausgewählten Sonntagnachmittagen Ihr Wunschkonzert direkt nach Hause holen. Es erwarten Sie spannende Konzerterlebnisse vom Solostück bis zum Familienensemble. Wählen Sie Ihr persönliches Lieblingsstück aus unserer Repertoireliste aus und freuen Sie sich auf den Anruf unserer Orchestermusiker*innen, die nur für Sie musizieren!

Und wie funktioniert es?

  • Entscheiden Sie sich für eines der untenstehenden Werke und einen Termin.
  • Kontaktieren Sie uns per E-Mail unter telefonkonzert@theater-osnabrueck.de oder Telefon unter 0541-76 00 222. Geben Sie an, wann Sie Zeit haben und was Sie hören möchten. Vergessen Sie dabei nicht, uns eine Telefonnummer zu hinterlassen, unter der wir Sie erreichen können.
  • Wir prüfen, ob ein Telefonkonzert zu dem gewünschten Termin möglich ist. Sollten mehr Anfragen eingehen, als Termine möglich sind, entscheidet das Los.
  • Sie erhalten eine Nachricht, wann ihr Privatkonzert stattfindet.
  • Bleiben Sie zum vereinbarten Zeitpunkt in der Nähe Ihres Telefons und freuen Sie sich auf einen persönlichen Gruß von unseren Musiker*innen.

Termine

Die Kurzkonzerte finden jeweils am Sonntag in der Zeit von 15-17 Uhr statt und dauern ca. 5 min. Unsere nächsten Termine sind am 31. Mai und 7. Juni 2020.

Die Anmeldung ist jeweils bis Freitag vor dem Konzert möglich.

Programm

Hier finden Sie die Programmauswahl für Ihr persönliches Sonntagskonzert am 31. Mai und 7. Juni 2020.

 

BesetzungKomponist*inWerkDauer
Friederike Schindler (Violine)Johann Sebastian Bach (1685-1750)Sonate für Violine solo g-Moll,Adagio3'40
Sonate für Violine solo a-Moll, Grave4'
Partita d-Moll
Allemanda4'30
Corrente3'
Sarabanda4'
Giga4'
Georg Philipp Telemann (1681-1767)Fantasie Nr. 1, Largo3'
Fantasie Nr. 7, Dolce3'
Jules Massenet (1842-1912)Thais Meditation5'
Susanne Lamke (Violoncello)Edward Elgar (1857-1934)Salut d’Amour 3'
Joseph Marie Clément Dall' Abaco (1710-1805)Capriccio No. 14'
Michael Gäbel (Klarinette), Friederike Gäbel (Violine)Charles Bochsa (1760-1820)Air varié, op. 10 (Thema u. Variationen über die Arie „Voi, che sapete“ aus LE NOZZE DI FIGARO von W.A.Mozart)7'
Michael Gäbel (Klarinette), Friederike Gäbel (Violine) (nur am 7.6.2020)Pietro Locatelli (1693-1764)Sonate G-Dur für Klarinette und Violine7'
Michael Gäbel (Klarinette)Gaetano Donizetti (1797-1848)Studie für Klarinette6'
Ilse Fromm-Michaels (1888-1986)Stimmungen eines Fauns op. 11 für Klarinette solo6'30
Heinrich Sutermeister (1910-1995)Capriccio (1946) für Klarinette solo6'30
Sonja Hajek (Horn), Hilmar Hajek (Klavier)Kinderlieder (für Kinder bis 10 Jahre)
Irene Fenninger (Harfe)Johann Sebastian Bach (1685-1750)Präludium C-Dur aus dem WK 2'30
Air aus der Orchestersuite No. 3 in D-Dur 2'40
Claude Debussy (1862-1918)Clair de lune 5'20
Giovanni Battista Pescetti (1704-1766)Sonate in c-Moll, 2. Satz Andantino espressivo4'30
Michal Majersky (Violine), Markus Lafleur (Klavier)Ludwig van Beethoven (1770-1827)Romanze Nr. 2 op. 509'
Pablo de Sarasate (1844-1908)Malaguena5'
Antonín Dvořák (1841-1904)Slawischer Tanz Nr. 6, op. 466'
Giuseppe Verdi (1813-1901)Gefangenenchor3'
Vittorio Monti (1868-1922)Czardas5'
Leonard Bernstein (1918-19190)Maria3'
Camille Saint-Saëns (1835-1921)Der Schwan4'
Frédéric Chopin (1810-1849)Nocturne op. 9 Nr.25'
Jules Massenet (1842-1912)Meditation aus Thais7'
Fritz Kreisler (1875-1962)Schön Rosmarin6'
Liebesfreud4'
Liebesleid4'
Astor Piazzolla (1921-1992)Oblivion5'
TraditionalTico Tico3'

Spendenmöglichkeit

Wenn Sie uns eine Freude machen wollen, dürfen Sie uns gerne mit einer Spende unterstützen. Dabei können Sie zwischen zwei Möglichkeiten wählen:

Sie können dem Theater Ihre Spende unter folgender Bankverbindung zukommen lassen:

Städtische Bühnen Osnabrück gGmbH
Sparkasse Osnabrück
IBAN: DE96 2655 0105 0000 5432 15

Sie können aber auch den Musikverein Osnabrück unterstützen, der das Osnabrücker Symphonieorchester in zahlreichen Projekten unterstützt. So engagiert sich der Musikverein für die finanzielle Unterstützung bei der Vergabe von Kompositionsaufträgen, die Verpflichtung renommierter Gastsolist*innen und für die Realisierung ambitionierter Projekte wie die Konzertreise nach Wolgograd oder das Hausmusikfestival WOHNTON.

Musikverein Osnabrück e.V.
Deutsche Bank PGK Osnabrück
IBAN DE 9126 5700 2400 5038 4701
BIC: DEUTDEDB265

Bitte geben Sie als Verwendungszweck „SPENDE TELEFONKONZERT“ an.

Über Ihre Unterstützung würden wir uns sehr freuen! Wir hoffen, Sie bald im Theater wiedersehen zu können!

Ihr Theater Osnabrück

FOLGEN SIE UNS!