Sie sind hier: Unser Haus / Neuigkeiten

URAUFFÜHRUNG NÄHE

Am kommenden Freitag, den 14. Dezember, feiert das Schauspiel NÄHE von Mario Wurmitzer seine Uraufführung im emma-theater.

Protagonistin Lisa ist in ihr Heimatdorf zurückgekehrt, das sie direkt nach der Schule mit dem Gefühl verlassen hatte, hier etwas zu verpassen. Konkreter Anlass für Lisas Rückkehr ist der Schlaganfall ihres Vaters Heinz. Vielleicht ist dies die letzte Chance für sie, die Distanz zwischen ihnen zu überwinden und zum ersten Mal das herzustellen, was das Stück so prominent im Titel trägt, eben weil es allen Figuren daran mangelt: Nähe.

Der österreichische Autor Mario Wurmitzer, Jahrgang 1992, hat mit seiner Tragikomödie NÄHE den Osnabrücker Dramatikerpreis 2017 gewonnen. Diesen vergibt der Theaterverein Osnabrück e.V. in enger Zusammenarbeit mit dem Theater alle zwei Jahre. Der erste Preis ist mit 6.000 Euro dotiert und umfasst auch die Uraufführung eines Stücks im emma-theater. Im letzten Jahr überzeugte Mario Wurmitzer die Fachjury.

Ron Zimmering (geboren 1984) wird bei der Uraufführung von NÄHE Regie führen. Schon zuvor hat er am Theater Osnabrück mit seinen Inszenierungen von DER FINSTERE PLAN DER VINTILA RADULESCU, TERROR und BANDSCHEIBENVORFALL ein besonderes Gespür für zeitgenössische Dramatik bewiesen.

NÄHE
Premiere: 14. Dezember 2018, 19.30 Uhr
emma-theater

Weitere Termine: 18. und 19. Dezember 2018

FOLGEN SIE UNS!