Haydn und Mozart

1. Schlosskonzert

06.02.2023, 20:00 Uhr · Aula der Universität Osnabrück

J. Haydn Violinkonzert in G-Dur Hob. VIIa: 4
W. A. Mozart Violinkonzert in A-Dur KV 219

Solisten: Michal Majersky (Violine), Anton Govorun (Violine)
Dirigent: Daniel Inbal
Moderation: Stefan Hanheide

Erstmalig erklingen in dieser Spielzeit in den Schlosskonzerten Instrumentalkonzerte anstelle von Sinfonien. Musiker*innen des Osnabrücker Symphonieorchesters treten dabei solistisch in Erscheinung, wobei die Saiteninstrumente im Vordergrund stehen. Im ersten Schlosskonzert kommt das 1769 geschaffene Violinkonzert G-Dur von Joseph Haydn und das Violinkonzert A-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart aus dem Jahr 1775 zur Aufführung. Mozart hat die drei letzten seiner fünf Violinkonzerte im Herbst dieses Jahres geschrieben, ein weiteres davon wird im nächsten Schlosskonzert zu hören sein. Sie wurden als „Wunder“ in der Entwicklung seines Schaffens bezeichnet. Er scheint diese Werke zumindest auch für sich als Solisten komponiert zu haben.

Die Schlosskonzerte finden in diesem Winter nicht am Sonntag, sondern am darauffolgenden Montag um 20 Uhr statt. Denn die Gebäude der Universität müssen an Wochenenden ungeheizt bleiben, um die Energiesparauflagen der Niedersächsischen Landesregierung umsetzen zu können.

06.02.2023Mo. 20:00